Test gesetzliche Krankenversicherung

Starke Leistung der gesetzlichen Krankenkassen

Das Wichtigste in Kürze

  • Etwa 95 Prozent der Leistungen gesetzlicher Krankenversicherungen sind gleich.
  • Darüber hinaus aber bieten viele Krankenkassen Zusatzleistungen an. Der Umfang dieser Extras kann sich je nach Kasse stark unterscheiden.
  • Ein hoher Beitrag lässt nicht unbedingt auf ein gutes Leistungsangebot schließen.

So gehen Sie vor

  • Überlegen Sie, welche Zusatzleistungen Ihnen wichtig sind.
  • Ein umfassendes Angebot in allen Bereichen bietet die HEK.
  • Besonders günstig trotz guter Zusatzleistungen ist die HKK.
  • Wem starke Zusatzleistungen bei alternativen Heilmethoden und im Zahnbereich wichtig sind, findet diese bei der BKK24.
  • Die Energie-BKK ist eine gute Alternative.
  • Regionale Kassen können immer eine Alternative zu den bundesweit geöffneten Krankenversicherungen sein.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema gesetzliche Krankenversicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Das Jahr 2018 begann für viele Versicherte mit der guten Nachricht, dass ihre gesetzliche Krankenkasse die Beiträge nicht erhöht, sondern vielleicht sogar ein bisschen senkt. Welche Kassen dazu zählten, lesen Sie in unserem Blog-Artikel. Damit folgten sie der Empfehlung des Bundesgesundheitsministers, der den durchschnittlichen Zusatzbeitrag für 2018 um 0,1 Prozentpunkte auf 1 Prozent reduzierte.

Doch acht Krankenkassen nutzten den Jahreswechsel, um teurer zu werden statt günstiger. Gehört auch Ihre Krankenkasse dazu oder waren Sie schon immer unzufrieden mit Preis oder Leistung der Kasse, ist dies ein guter Anlass, die Krankenversicherung zu wechseln.

Finanztip hat daher erneut die stärksten bundesweit zugänglichen Krankenkassen miteinander verglichen. Dabei haben wir uns auf die Zusatzleistungen konzentriert, die diese Kassen über die gesetzlich vorgeschriebenen Regelleistungen hinaus ihren Versicherten anbieten. Der Beitrag ist in unserer Untersuchung zweitrangig. Bonusprogramme haben wir nicht untersucht.

In diesem Jahr schafften es 15 bundesweit geöffnete Krankenkassen in unsere Untersuchung. Diese Anbieter nennen wir „Grundgesamtheit“. Für diese ermittelten wir mithilfe einer Auflistung der Stiftung Warentest (Finanztest 06/2017) Kassen mit besonders großem Leistungsumfang. Dazu zählen: HEK, HKK, Novitas BKK, Techniker Krankenkasse, Viactiv, Bahn-BKK, Big direkt gesund, Pronova BKK, Energie-BKK, Heimat KK, IKK gesund plus, DAK Gesundheit, Audi BKK, BKK24 und die BKK VBU.

DAK, IKK gesund plus und die Bahn-BKK wollten unsere Fragen nicht beantworten. Vergleichen konnten wir daher nur die Leistungen von zwölf Krankenkassen.

HEK erneut am stärksten

Insgesamt haben wir 25 Leistungen aus fünf Teilbereichen verglichen: Service, Familienleistungen, Vorsorge, alternative Heilmethoden und Zahnleistungen. Für jedes Merkmal vergaben wir je nach Umfang zwischen null und zehn Punkten.

Außerdem formulierten wir ein Standard-Profil eines Versicherten, beim dem alle Leistungsbereiche mit gleicher Gewichtung in die Wertung einging.

Bei dieser Gewichtung der Ergebnisse erreichte die HEK mit Abstand die höchste Punktzahl (87 Prozent). Auch die HKK, die BKK24 und die Energie-BKK haben viele gute Zusatzleistungen und setzten sich daher unter den guten Kassen in unserer Grundgesamtheit in eine Spitzengruppe ab. Erst mit einigem Abstand in der Punktzahl folgen die anderen Angebote der von uns untersuchten gesetzlichen Krankenversicherungen.

Das Testergebnis für das Standard-Profil

Krankenkasse Gesamtwertung Gesamtbeitrag (Zusatzbeitrag)
HEK 87 % 15,6 % (1,0 %)
HKK 75 % 15,19 % (0,59 %)
BKK24 75 % 15,7 % (1,1 %)
Energie BKK 74 % 15,7 % (1,1 %)
BKK VBU 70 % 15,9 % (1,3 %)
Big direkt gesund 64 % 15,6 % (1,0 %)
TK 63 % 15,5 % (0,9 %)
Pronova 63 % 15,8 % (1,2 %)
Heimat KK 62 % 15,7 % (1,1 %)
Viactiv Krankenkasse 61 % 16,3 % (1,7 %)
Novitas BKK 52 % 15,95 % (1,35 %)
Audi BKK 43 % 15,3 % (0,7 %)

Quelle: Finanztip-Berechnung (Stand: 18. Januar 2018). Werte gerundet.

Um die Ergebnisse zu überprüfen, entwickelten wir weitere Versichertenprofile, beispielsweise das eines Rentners, der Wert auf eine Filiale und starke Zahnleistungen legt. Oder das einer jungen Familie, die Online-Service und zusätzliche Familienleistungen benötigt. Je nach Profil gewichteten wir die einzelnen Bereiche des Finanztip-Leistungsvergleichs unterschiedlich stark.

So schneiden einzelne Kassen konkret ab

Profil Senioren junge Familie reisende Singles/ Studenten Alt. Heil-methoden Viele Vorsorge-Untersuchungen Familie/ Reisen Standard-Profil
Platz 1 BKK24 HEK HEK HEK HEK HEK HEK
Platz 2 HEK HKK HKK BKK24 HKK HKK HKK
Platz 3 Energie BKK Energie BKK BKK24 HKK Energie BKK Energie BKK BKK24
Platz 4 TK BKK VBU Energie BKK BKK VBU TK Big direkt gesund Energie BKK
Platz 5 BKK VBU BKK24 Big direkt gesund Energie BKK BKK24 BKK VBU BKK VBU

Quelle: Finanztip-Untersuchung (Stand: 18. Januar 2018)

Das Ergebnis zeigt, dass die Spitzengruppe der Kassen regelmäßig auch bei diesen Profilen auf den vorderen Plätzen liegt, also auch für diese Versicherten ein gutes Leistungsangebot hat.

Diese Krankenkassen empfehlen wir

Am besten schnitt in unserer Untersuchung – wie auch bereits 2017 – mit Abstand die HEK ab. Sie bietet ein breites Angebot an Zusatzleistungen in allen von uns untersuchten Bereichen. Damit erreicht sie für unser Standard-Profil eine Wertung von 87 Prozent der möglichen Punkte. Besonders stark ist sie bei zusätzlichen Familienleistungen und Vorsorge, wozu auch Impfungen zählen. Mit einem Gesamtbeitrag von moderaten 15,6 Prozent blieb der Beitrag zum Jahreswechsel unverändert und liegt auf dem Niveau des durchschnittlichen Zusatzbeitrags.

HEK
Bestes Angebot an Zusatzleistungen

  • erreicht 87 % in unserem Leistungsvergleich
  • viele gute Zusatzleistungen
  • 13 Filialen bundesweit
  • 15,6 % Beitragssatz
HEK

Viele Versicherte schauen bei der gesetzlichen Krankenversicherung auch auf die Beitragshöhe. In der HKK finden sie die günstigste bundesweite Kasse, die es dennoch mit ihren Zusatzleistungen regelmäßig in die Spitzengruppe der leistungsstarken Krankenkassen schafft. In der Finanztip-Wertung erreichte sie 75 Prozent, der Beitrag liegt bei 15,19 Prozent. Insbesondere bei der alternativen Medizin und Familienleistungen ist die Krankenkasse aus Bremen stark.

HKK
günstigste bundesweite Kasse mit guten Zusatzleistungen

  • erreicht 75 % in unserem Leistungsvergleich
  • günstiger Beitragssatz von 15,19 %
  • viele gute Zusatzleistungen
  • schwächer bei zusätzlichen Zahnleistungen
  • Filialen vor Ort nur in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen und Hamburg

Besonders stark ist die BKK24 mit ihrem Angebot bei alternativen Heilmethoden und zusätzlichen Zahnleistungen. Insgesamt erreicht die Betriebskrankenkasse 75 Prozent in unserer Wertung. Wer weniger Wert legt auf Familienleistungen oder Vorsorge, die über das gesetzliche Maß hinausgeht, findet dort eine passende Kasse. Der Beitrag beträgt 15,7 Prozent.

BKK24
stark bei Zahnleistungen und alternativen Heilmethoden

  • erreicht 75 % in unserem Leistungsvergleich
  • starke Zusatzleistungen im Bereich Zahn und alternative Heilmethoden
  • 53 Filialen bundesweit
  • 15,7 % Beitragssatz
  • schwach bei Familienleistungen und zusätzlicher Vorsorge

In allen Bereichen stark ist auch die Energie-BKK, die bei der Wertung mit 74 Prozentauf Platz 4 liegt. Die Versicherung aus Hannover kommt also bei den von uns betrachteten Leistungen nicht ganz an den Umfang der hanseatischen Kasse heran. Mit einem Beitrag von 15,7 Prozent ist sie außerdem leicht teurer. Weil die Energie-BKK aber ebenfalls keine größeren Schwächen hat, ist sie mit ihrem umfassenden Angebot eine gute Alternative zur HEK.

Energie-BKK
umfassende Zusatzleistungen

  • erreicht 74 % in unserem Leistungsvergleich
  • viele gute Zusatzleistungen
  • 8 Filialen bundesweit
  • 15,7 % Beitragssatz
Energie-BKK

Grundsätzlich macht man bei der Wahl einer gesetzlichen Krankenkasse nichts falsch, denn der Großteil aller Leistungen ist bei allen gleich. Darüber hinaus gehören alle von uns untersuchten Kassen bereits zu denen, die viele gute Zusatzleistungen anbieten. Also ist auch die Wahl einer der anderen Kassen nicht unbedingt ein Fehlgriff.

Das zeigt auch die Auswertung der anderen Musterprofile, bei denen auch die Techniker Krankenkasse häufig auf den vorderen Rängen auftauchte. Sie zeichnet sich besonders durch ihr dichtes Filialnetz aus. Auch die BKK VBU und die Big direkt gesund waren passende Kassen für unsere Musterprofile. Nicht untersucht haben wir darüber hinaus Krankenkassen, die nur regional zugänglich sind. Viele AOKs, BKKs oder IKKs können dennoch auch mit einem guten Paket an Zusatzleistungen punkten. Sie sollten sich diese Kassen daher auch anschauen, bevor Sie Ihre Wahl treffen.

Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema gesetzliche Krankenversicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

So haben wir getestet

Vergleich gesetzlicher Krankenkassen 2018

Im Januar 2018 hat Finanztip die Zusatzleistungen von Krankenkassen verglichen, die bundesweit geöffnet sind. Für die Vorauswahl der Anbieter nutzten wir die Leistungsübersicht gesetzlicher Krankenkassen der Zeitschrift „Finanztest“ aus dem Juni 2017.

Genauer untersucht haben wir Krankenkassen, die mindestens zwölf Punkte in der Übersicht voll erfüllten. Das Kriterium Osteopathie wurde als voll erfüllt gewertet, sofern die Erstattung nicht aus einem Gesamtbudget erfolgt, das für mehrere Leistungen verwendet werden kann. Damit legten wir die Schwelle auf die gleiche Höhe wie im letzten Jahr. Denn die Stiftung Warentest fragte ein Kriterium weniger ab als 2016.

So bestand unsere Grundgesamtheit aus 15 bundesweit zugänglichen Krankenkassen, die bereits ein sehr umfangreiches Leistungsangebot vorweisen können:

  • HEK
  • HKK
  • Novitas BKK
  • TK
  • Viactiv Krankenkasse
  • Bahn BKK
  • Big direkt gesund
  • Pronova BKK
  • Energie BKK
  • Heimat KK
  • IKK Gesund Plus
  • DAK Gesundheit
  • Audi BKK
  • BKK 24
  • BKK VBU

DAK, Bahn-BKK und IKK gesund plus nahmen an unserer Untersuchung nicht teil.

Die Zusatzleistungen dieser Kassen untersuchten wir anhand von 25 Kriterien aus den Bereichen Service, Familie, Vorsorge, alternative Medizin und Zahnmedizin. Die unterschiedlichen Leistungsausprägungen haben wir mit Punkten zwischen null und zehn bewertet. Null Punkte gab es, falls ein Kriterium nicht erfüllt wurde. Zwei Punkte vergaben wir, falls eine Leistung nur in bestimmten Regionen oder für eingeschränkte Personengruppen angeboten wurde. Bot eine Kasse die Leistung bundesweit an, bewerteten wir das Kriterium je nach Umfang der Leistung mit fünf, acht oder zehn Punkten. Bei der Verteilung der Geschäftsstellen erhalten Kassen auch schon fünf oder acht Punkte, die viele Geschäftsstellen besitzen, aber nicht bundesweit vertreten sind.

Werden Leistungen nur im Rahmen eines sogenannten Gesundheitsbudgets bezahlt, führt dies mitunter zu einer Abwertung. Das hängt von der Höhe des Budgets ab und davon, welche Leistungen unter dieses Budget fallen. Reicht das Budget beispielsweise nur für eine Leistung und muss dafür auf andere wahrscheinliche Leistungen verzichtet werden, ziehen wir Punkte ab. Dies war besonders bei der Novitas BKK der Fall, aber auch bei den Schwangerschaftsleistungen der HKK, bei Impfungen und Vorsorge der Heimat KK und bei der alternativen Medizin und den Zahnleistungen der Audi BKK.

Nach der Bewertung der einzelnen Kategorien errechneten wir für jeden Bereich – Service, Familie, Vorsorge, alternative Medizin und Zahnmedizin – eine Teilwertung. Zudem ermittelten wir ein Gesamtergebnis über alle Bereiche hinweg. Dafür gewichteten wir die Teilbereiche jeweils mit 20 Prozent.

Wir empfehlen die vier Kassen mit dem besten Gesamtergebnis im Leistungsvergleich.

Das Testergebnis im Detail

Kasse Gesamt-wertung Service Familien-leistungen Vorsorge Alternative Medizin Zahnvorsorge & Behandlung Beitrag
HEK 87 % 85 % 84 % 94 % 87 % 88 % 15,6 %
HKK 75 % 63 % 77 % 76 % 93 % 67 % 15,19 %
BKK24 75 % 74 % 50 % 51 % 100 % 100 % 15,7 %
Energie BKK 74 % 85 % 75 % 74 % 67 % 88 % 15,7 %
BKK VBU 70 % 32 % 71 % 59 % 100 % 88 % 15,9 %
Big direkt gesund 64 % 60 % 64 % 69 % 60 % 67 % 15,6 %
TK 63 % 100 % 50 % 79 % 87 % 0 % 15,5 %
Pronova 63 % 75 % 61 % 66 % 60 % 54 % 15,8 %
Heimat KK 62 % 53 % 64 % 35 % 60 % 100 % 15,7 %
Viactiv Krankenkasse 61 % 58 % 68 % 59 % 67 % 54 % 16,3 %
Novitas BKK 52 % 68 % 50 % 50 % 40 % 54 % 15,95 %
Audi BKK 43 % 63 % 30 % 56 % 47 % 17 % 15,3 %

Quelle: Finanztip-Erhebung (Stand: 18. Januar 2018)

Die BKK VBU hat unmittelbar nach dem Ende unserer Untersuchung einige ihrer Angaben zu den analysierten Leistungen korrigiert. Das oben dargestellte Ergebnis beinhaltet diesen Nachtrag.

Auch die Korrekturen der Leistungen der Energie BKK haben wir in unserer Darstellung berücksichtigt.

Sollen wir Sie
zum Thema gesetzliche Krankenversicherung
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei
Was der Stern* neben Links bedeutet

Ein Stern* neben einem Link bedeutet, dass Finanztip vom verlinkten Anbieter möglicherweise bezahlt wird: manchmal, sobald Sie den Link klicken – oft nur dann, wenn Sie einen Vertrag abschließen. So finanzieren wir unseren Service und können ihn kostenlos anbieten. Wichtig ist: Auf den Preis, den Sie zahlen, wirkt sich das nicht aus. Und wir verlinken nur auf Angebote, die unsere unabhängigen Experten und Redakteure zuvor uneingeschränkt empfohlen haben. Das hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Sie als Verbraucher ist. Erst wenn das geklärt ist, verhandelt eine andere Abteilung über eine mögliche kostenpflichtige Verlinkung. Mehr zu unserer Arbeitsweise lesen Sie hier.

Artikel verfasst von

Annika Krempel

Finanztip-Expertin für Versicherungen (bis Januar 2018)

Annika Krempel war Redakteurin im Team Versicherung und Vorsorge. Zuvor hatte sie bereits bei ZDF Wiso, dem RBB und der Stiftung Warentest Erfahrungen als Verbraucherjournalistin gesammelt.

Silke Kursawe

Finanztip-Expertin für Versicherungen

Silke Kursawe ist bei Finanztip Expertin für Versicherungen. Sie ist Versicherungsbetriebswirtin und hat einen Master im Versicherungsrecht. Silke verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Branche und im Bereich der Sach- und Haftpflichtversicherungen. Außerdem absolvierte sie erfolgreich ein Studium der Wirtschaftspädagogik in Göttingen.