Kreditvergleich

Kredite vergleichen und Zinsen sparen

Josefine Lietzau Stand: 15. Januar 2020
Das Wichtigste in Kürze
  • Wer nur bei seiner eigenen Bank nach einem Kredit fragt, zahlt meist zu viel.
  • Machen Sie stattdessen einen Kreditvergleich.
  • Schließen Sie keine Versicherungen zum Kredit ab. Die machen ihn unnötig teuer.
So gehen Sie vor
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Schufa-Eintrag keine Fehler enthält.
  • Erfahren Sie durch unseren Kreditrechner, welche Rate und Kreditsumme Sie sich leisten können.
  • Suchen Sie mit unserem Kreditvergleich nach dem passenden Kredit.
  • Fangen Sie für Ihren Kreditvergleich bei Verivox an – das Portal ist besonders übersichtlich. Halten Sie aber zusätzlich die Angebote eines zweiten Portals dagegen. Wir empfehlen dafür Check24, Finanzcheck oder Smava.

Wo finden Sie den passenden Kredit?

Nettokreditbetrag
Bitte geben Sie Ihren Wunschbetrag von 50 bis 100.000 € ein
Kreditlaufzeit
Verwendungszweck

Der Finanztip-Kreditvergleichsrechner basiert auf Produkt- und Kreditkonditionen rund 20 verschiedener Kreditanbieter, die die Verivox GmbH uns zur Verfügung stellt (Datenschutzhinweise https://www.verivox.de/company/datenschutz/). Der Rechner zeigt für den gewünschten Nettokreditbetrag, die Kreditlaufzeit und den gewünschten Verwendungszweck nicht personalisierte, aktuelle Kreditkonditionen sowie den sogenannten Zwei-Drittel-Zins verschiedener Kreditanbieter. Die Kreditkonditionen zeigen wir aufgelistet nach monatlicher Rate in aufsteigender Reihenfolge. Die Auswahl der Kreditgeber erhebt keinen Anspruch auf einen vollständigen Marktüberblick. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der hier bereitgestellten Informationen. Für Schäden aus fehlerhaften Daten oder durch die Nutzung des Rechners übernehmen wir keine Haftung.

Menschen sind Gewohnheitstiere: Der Einkauf wird immer im selben Supermarkt erledigt, die eine Pizza schmeckt am besten und der Musikgeschmack ändert sich nach den wilden Teenager-Jahren auch nicht mehr so schnell. Schön und gut. Doch bei manchen Dingen sollte man nicht auf Gewohnheit setzen. Die eigenen Finanzen gehören dazu. Für Kredite heißt das: Mache einen Kreditvergleich. Gehe nicht einfach zu Deiner eigenen Bank. Schließe nicht einfach dort einen Kredit ab!

Wie funktioniert ein Kreditvergleich?

Starten Sie Ihre Suche nach einem Kredit nicht bei einer einzelnen Bank, sondern vergleichen Sie Kreditangebote unterschiedlicher Banken. Dazu können Sie natürlich bei verschiedenen Banken einzeln anfragen. Das ist aber nicht nur mit sehr viel Zeitaufwand verbunden, es wird nach einer Weile auch anstrengend. Einfacher klappt das über Kreditportale.

Über solche Kreditportale fragen Sie nicht nur bei einer Bank die Konditionen ab, sondern bei mehreren. Eine erste Übersicht erhalten Sie bereits, wenn Sie nur Kreditsumme und Laufzeit angegeben haben – ohne weitere persönliche Infos anzugeben. Doch beachten Sie: diese Zahlen sind nur Schaufensterzinsen. Sie sagen kaum etwas darüber aus, wie Ihr persönlicher Kredit aussehen wird.

Um ein aussagekräftiges Kreditangebot zu erhalten, müssen Sie erst zahlreiche Angaben bei den Portalen machen. Dazu gehören Ihr Geburtsdatum, Informationen zu Ihrem Job, aber auch zu Kindern im Haushalt oder ob Sie ein Auto haben. Auch wenn dies viel erscheint: Ohne die Preisgabe dieser Daten bekommen Sie keinen Kredit. Denn sie helfen den Banken, Ihre Kreditwürdigkeit einzuschätzen. Zusätzlich nutzen die Banken auch die Daten von Auskunfteien, zum Beispiel der Schufa. Deshalb sollten Sie vor dem Aufnehmen eines Kredits Ihre dort gelisteten Daten kontrollieren und Fehler korrigieren lassen.

Nachdem Sie alle Daten eingegeben haben, verrät Ihnen das Portal realistische Kreditzinsen. Sie können auf den Portalen direkt die Unterlagen für den Kreditantrag herunterladen. Die füllen Sie dann aus und schicken Sie an die Bank. Noch schneller klappt es, wenn der Kreditantrag komplett digitalisiert ist, also wenn Sie den Antrag digital unterschreiben und auch so an die Bank schicken. Wenn alles gut klappt, ist das Geld dann in wenigen Tagen auf Ihrem Konto

Falls Sie noch gar nicht so weit sind und noch keine Idee haben, was für einen Kredit Sie sich überhaupt leisten können, können Sie dies über unseren Rechner herausfinden.

Welche Portale empfiehlt Finanztip für den Kreditvergleich?

Finanztip empfiehlt Ihnen, den Kreditvergleich zweimal durchzuführen und zwar auf verschiedenen Portalen. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Die Portale haben unterschiedliche Banken angebunden. Wenn es die gleichen Banken sind, kann es vorkommen, dass es auf einem Portal eine Bonusaktion gibt, auf dem anderen nicht. Zudem zeigen die Portale nicht immer alle Banken an, die sie im Programm haben.

Aber auch bei den Ergebnissen gibt es Unterschiede zwischen den Portalen. Verivox ist zwar das Portal mit den wenigsten Banken, es zeichnet sich aber durch seine Übersichtlichkeit bei den Ergebnissen aus: Alle möglichen Kreditangebote werden sofort angezeigt.

Bei Check24 und Finanzcheck sehen Sie zunächst nur eine vom Portal ausgewählte Anzahl von Banken. Das niedrigste Kreditangebot muss nicht dabei sein. Wenn Sie weiter herunterscrollen, finden Sie dann die Möglichkeit, durch zahlreiche Klicks die Angebote weiterer Banken anzufordern.

Bei Smava wählt ein Algorithmus die passenden Angebote aus. Sie haben keine Möglichkeit, bei weiteren Banken Angebote anzufordern.

Deshalb empfiehlt Ihnen Finanztip beim Kreditvergleich zunächst bei Verivox zu starten. So wissen Sie, was mindestens möglich ist. Nutzen Sie dann ein zweites Portal, um dieses Ergebnis zu schlagen.

Welche Stolperfallen gibt es beim Kreditvergleich?

Zwar finden Sie mit einem Kreditvergleich über Portale leichter einen günstigen Kredit, ganz ohne Stolperfallen läuft das aber nicht ab.

Auf Restschuldversicherung verzichten

Wenn Sie einen Kredit abschließen, wird Ihnen der Anbieter sehr oft eine Restschuldversicherung anbieten. Das gilt, egal ob Sie den Kredit direkt bei einer Bank beantragen oder bei einem Portal. Diese Versicherung soll für Sie die Raten zahlen, wenn Sie es nicht können – bei Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Tod.

Abhängig von der gewählten Versicherungsstärke greift die Versicherung nur für einen dieser Fälle oder Kombinationen. Umso mehr Sie absichern, umso teurer wird sie.

Aber egal, welche Option Sie wählen: Es gibt zahlreiche Ausschlüsse. Die Versicherung, die so viel verspricht, hilft also oft nicht. Gleichzeitig macht sie den Kredit um einiges teurer. Das sehen Sie aber nicht am Zinssatz, die Versicherung wird nicht einberechnet. Die tatsächlichen Kosten sehen Sie nur an den Raten. Die sind wesentlich höher als bei einem Kredit ohne Versicherung.

Bei einem Kreditvergleich ist es also recht schwer zu sehen, wie teuer die Versicherung überhaupt ist. Haben Sie sie erst mal ausgewählt, sehen Sie dem Kredit danach nicht an, wie hoch der Versicherungsanteil ist. Die Ausnahme ist Check24, das Portal teilt die Kosten auf.

So oder so: Verzichten Sie auf diese unnötige Absicherung!

Viele Nachfragen per Mail und Telefon

Nachdem die Portale Ihre Daten haben, wollen sie auch einen Kredit an den Mann oder die Frau bringen. Das heißt, dass die Kreditberater Sie womöglich anrufen. Teilweise kann deren Unterstützung hilfreich sein, falls Sie zum Beispiel Ihre Daten nicht ganz richtig angegeben haben.

Mitunter versucht ein Berater aber auch, Sie zu überzeugen eine höhere Kreditsumme aufzunehmen oder gar eine Restschuldversicherung abzuschließen. Gehen Sie nicht darauf ein! Die Versicherung brauchen Sie nicht, ein größerer Kredit ist teurer und die Verschuldungsgefahr höher.

Sie werden auch E-Mails bekommen und das selbst Monate nach dem Kreditvergleich. Wir empfehlen Ihnen daher, eine E-Mail-Adresse nur für die Kreditsuche einzurichten. So behalten Sie den Überblick und sind auch später nicht genervt.

Mehr dazu im Ratgeber Kredit

  • Bei Krediten können Sie die Kosten drücken, indem Sie Zinsen über Portale vergleichen.
  • Unsere Anbieter-Empfehlung: Verivox, Check24, Finanzcheck, Smava

Zum Ratgeber

Autor
Josefine Lietzau

Stand: 15. Januar 2020


* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren unabhängig recherchierten Empfehlungen möglichst viele Menschen erreichen und ihnen mehr finanzielle Freiheit ermöglichen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Internet verfügbar. Unsere aufwendige redaktionelle Arbeit finanzieren wir so:

Unsere unabhängigen Experten untersuchen regelmäßig Produkte und Dienstleister. Nur wenn sie dann ein besonders verbraucherfreundliches Angebot empfehlen, kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Solche Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*). Geld erhalten wir, wenn Sie diesen Link z.B. klicken oder beim Anbieter dann einen Vertrag abschließen. Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Ihnen unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Sie als Verbraucher ist.

Mehr zu unserer Arbeitsweise lesen Sie hier.