Umkehrhypothek

So machst Du Deine Immobilie ohne Verkauf zu Geld

Barbara Weber
Finanztip-Expertin für Recht
13. September 2021
Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einer Umkehrhypothek erhältst Du eine Rente von der Bank. Dafür nimmst Du einen Kredit auf Deine Immobilie auf.
  • Den Kredit zahlst Du nicht mehr zurück, die Zinsen schlägt die Bank auf den Kreditbetrag auf.
  • Als Umkehrhypothek ohne Zahlungen an die Bank gibt es diese Baukredite allerdings nur in den USA und Großbritannien. Welche Formen in Deutschland angeboten werden, zeigen wir Dir in diesem Artikel.
So gehst Du vor
  • Informiere Dich zunächst über die verschiedenen Varianten der Umkehrhypothek in Deutschland.
  • Hole Dir dann mehrere Angebote ein. Bei den normalen Baukrediten sind die großen Kreditvermittler eine gute Anlaufstelle. Wir empfehlen Dr. Klein, Interhyp und Planethome.
  • Die Auszahlung als Rente bieten nur wenige Banken. Anbieter, auf die wir bei unseren Recherchen gestoßen sind, findest Du weiter unten.

Dein Eigenheim ist abbezahlt, doch Geld musst Du oft auch noch im Alter in Deine Immobilie stecken. Mal ist die Heizung zu alt oder das Dach muss neu gedeckt werden oder das Bad barrierefrei umgebaut werden. Vielleicht möchtest Du auch nochmal eine große Reise unternehmen oder Deine Kinder finanziell unterstützen. Mit einem Immobiliendarlehen kannst Du Dein Eigenheim zu Geld machen und im Alter Deine Finanzen aufbessern.

Was ist eine Umkehrhypothek?

Wenn Du eine Immobilie kaufst oder baust, nimmst Du normalerweise einen Kredit auf, erhältst den Kreditbetrag von der Bank und zahlst diesen in regelmäßigen Raten wieder zurück. Bei dieser Form der Baufinanzierung ist dann häufig die Rede davon, dass die Eigentümer „eine Hypothek aufgenommen“ haben. In der Praxis sichert die Bank den Kredit zwar meist nicht mit einer Hypothek, sondern mit einer Grundschuld; der Begriff der Hypothek hat sich aber gehalten.

Dreht man die regelmäßigen Zahlungen um, wird aus der Hypothek eine Umkehrhypothek: Immobilieneigentümer und Bank vereinbaren einen Baukredit (also mit Eintrag ins Grundbuch), aber dann zahlt die Bank das Geld als Immobilienrente an den oder die Eigentümer aus. Mit einer Umkehrhypothek kannst Du also eine Zusatzrente aus Deiner Immobilie beziehen, ohne die Immobilie zu verkaufen oder ausziehen zu müssen.

Dabei verwendet die Bank die Immobilie als Kreditsicherheit. Damit kann sie nach dem Tod ihres Kunden die Immobilie verkaufen, um das Darlehen zu begleichen. Wenn die Erben die Immobilie aber behalten wollen, müssen sie das Darlehen samt Zinsen auf einen Schlag zurückzahlen. 

In den USA und Großbritannien ist die Umkehrhypothek eine gängige Form der Altersvorsorge und heißt dort Reverse Mortgage oder Lifetime Mortgage. Eine solche Umkehrhypothek ohne laufende Zahlungen an die Bank haben wir bei unseren Recherchen in Deutschland allerdings nicht gefunden. Es gibt aber Formen von Baukrediten, die diesem Modell mehr oder weniger ähnlich sind.

Wie funktioniert eine Umkehrhypothek in Deutschland?

In Deutschland kannst Du Deine Immobilie, die Du vielleicht schon abbezahlt hast, wieder beleihen, um im Alter mehr Geld zur Verfügung zu haben. Je nachdem, wie die Bank den Kredit auszahlt, lassen sich zwei Formen unterscheiden: ein Baukredit für Rentner oder der Baukredit als Immobilienrente.

Formen des Baukredits im Alter

Modelle

Baukredit für

Rentner

Baukredit als

Immobilienrente

AuszahlungEinmalbetrag

flexibler Betrag oder

feste Rente

Rückzahlung

monatliche feste Raten

(Annuitätendarlehen)

oder nur Zinsen zahlen

(endfälliges Darlehen)

nur Zinszahlungen

(endfälliges Darlehen)

Zinszahlungen

monatlich

 

mit festem Zinssatz

 

monatlich 

 

variabel oder mit

festem Zinssatz

Wo erhältlich?

einige Banken über

Kreditvermittler und 
Allianz Baufinanzierung

wenige Volksbanken

und Sparkassen

Quelle: Finanztip, eigene Darstellung (Stand: September 2021)

Außerdem gibt es in Deutschland Formen der Immobilienrente, bei denen Du Deine Immobilie verkaufst: die Leibrente und den Teilverkauf.

Umkehrhypothek als normaler Baukredit

Auch im Alter kannst Du bei manchen Banken noch einmal einen Baukredit bekommen, wie Du es gewohnt bist: mit fester Rate und einer Zinsbindung für eine verabredete Zeit (ein sogenanntes Annuitätendarlehen). Der große Nachteil: Im Unterschied zu speziellen Rentendarlehen beginnen Tilgung und Zinszahlungen sofort und werden nicht bis an Dein Lebensende aufgeschoben. Du musst also direkt mit der Rückzahlung beginnen.

Trotzdem kann ein solches Baudarlehen eine gute Lösung für Dich sein, etwa wenn Du noch die Aussicht auf ein Erbe oder eine Lebensversicherung hast und den Geldbetrag dann später wieder zurückzahlen kannst. Auch wenn Du jetzt dringend einen höheren Betrag benötigst und bereit bist, Deine Immobilie in einigen Jahren zu verkaufen, kann ein solcher Immobilienkredit eine passende Lösung sein.

Auch Rentner bekommen noch einen Kredit

Früher war es extrem schwer, ab einem gewissen Alter noch ein Darlehen zu bekommen. Das hat sich aber in den letzten Jahren vereinfacht. Bis vor wenigen Jahren haben Banken eine Kreditanfrage sofort abgelehnt, wenn die Summe voraussichtlich nicht innerhalb der statistischen Lebenserwartung getilgt werden konnte. Das hat sich 2018 mit der neuen Verordnung zur Kreditwürdigkeitsprüfung geändert. Nun können auch Rentner ein Darlehen bekommen, wenn sie die monatlichen Kreditraten zahlen können. Andere Vermögenswerte wie eine Immobilie oder eine Lebensversicherung können Deine Kreditwürdigkeit zusätzlich erhöhen.

Ob die Bank Dir ein Darlehen gewährt, ist aber weiterhin immer eine Einzelfallentscheidung. Und nach wie vor ist das Angebot für Immobiliendarlehen im Alter beschränkt. Hier ist also Durchhaltevermögen angesagt. Die Banken haben teilweise sehr unterschiedliche Bedingungen, mit denen sie ein Darlehen im Alter vergeben oder eben nicht. Deine Hausbank wird Dir vermutlich nicht weiterhelfen können, wenn Du ein zinsgünstiges Darlehen im Alter bekommen möchtest.

Welche Banken vergeben Baukredite für Rentner?

Trotzdem solltest Du zuerst Deine Hausbank nach einem Immobiliendarlehen fragen. In jedem Fall solltest Du danach weitere Angebote einholen, um das beste Angebot für Dich zu finden. Gib nicht gleich auf, wenn Dir die Hausbank eine Absage erteilt. Am besten wendest Du Dich an einen großen Kreditvermittler, der bundesweit tätig ist. Kreditvermittler können Angebote mehrerer Banken einholen und wissen meist schon, bei welchen Banken Du die größten Chancen auf ein Darlehen im Alter hast. Wir empfehlen:

  • spezialisiert auf Baufinanzierung
  • kostenlose und unverbindliche Beratung
  • arbeitet ausschließlich mit angestellten Beratern
  • mehr als 400 Finanzierungspartner, darunter Sparkassen und Volksbanken
  • telefonische und Vor-Ort-Beratung an mehr als 100 Standorten bundesweit
Dr. Klein
Allfinanzvermittler, spezialisiert auf Baufinanzierung
  • kostenlose und unverbindliche Beratung
  • arbeitet überwiegend mit selbstständigen Beratern
  • mehr als 400 Bankpartner, darunter Sparkassen und Volksbanken
  • telefonische und Vor-Ort-Beratung bei über 550 Beratern bundesweit
  • zusätzlich auch Beratung zuhause beim Kunden möglich
Planethome
Baufinanzierer
  • kostenlose und unverbindliche Beratung
  • arbeitet ausschließlich mit angestellten Beratern
  • mehr als 220 Finanzierungspartner, darunter Sparkassen und Volksbanken
  • telefonische und Vor-Ort-Beratung in 14 Niederlassungen bundesweit
Nur beim Anbieter abschließbar

Beachte dazu auch unsere weiteren Tipps zu Baukrediten für Rentner am Ende dieses Artikels.

Allianz Best Ager Finanzierung

Unter dem Namen „Allianz Best Ager Finanzierung“ bietet der Versicherungskonzern Allianz Immobilienbesitzern ab 60 Jahren einen zinsgünstigen Baukredit an. Gegen Eintragung einer Grundschuld erhältst Du ein Darlehen als Einmalzahlung. Du zahlst nur den anfallenden Zins zu Lebzeiten. Das Angebot beinhaltet eine Zinsfestschreibung von 25 bis 40 Jahren. Das Angebot gilt bundesweit. Das Angebot ist vorerst bis Ende 2021 befristet.

Nach Aussage der Versicherung befindet sich das Zinsniveau auf dem einer Baufinanzierung. Aktuell wäre das ein Zinssatz von unter 2 Prozent (Stand: September 2021). Es können bis zu 40 Prozent des Verkehrswerts Deiner Immobilie beliehen werden. Restschulden bis maximal 10 Prozent des Immobilienwerts sind unproblematisch.

Deine Erben entscheiden später, ob sie das Darlehen weiterführen oder die Immobilie verkaufen und mit dem Verkaufserlös das Darlehen tilgen. Die Allianz erhebt keine Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung bei einer vorzeitigen Rückzahlung nach Deinem Tod. 

Umkehrhypothek als Immobilienrente

Einige Banken bieten einen Baukredit in Form einer Immobilienrente an. Wieder wird Deine Immobilie beliehen, die Auszahlung des Darlehens erfolgt aber in regelmäßigen Abständen, entweder wie eine Rente monatlich oder als größere Teilbeträge.

Der Unterschied zu einem Annuitätendarlehen: Du musst nur die anfallenden Zinsen zahlen. Um die Tilgung Deines Darlehens kümmern sich später Deine Erben. Alternativ kannst Du aber auch selbst mit der Tilgung beginnen.

Bei unserer Recherche im September 2021 haben wir folgende Anbieter gefunden:

Sparkasse am Niederrhein: „Rentendarlehen“

Die Sparkasse am Niederrhein bietet ein auf 15 Jahre begrenztes Rentendarlehen an. Eine Verlängerungsoption ist möglich. Das Angebot gilt bundesweit.

Eine Beleihung ist bis maximal 35 Prozent des Verkehrswerts möglich. Das Darlehen erhältst Du als monatliche Zusatzrente. Eine Restschuld bis zu 10 Prozent des Verkehrswerts ist nach Angaben der Sparkasse Niederrhein in der Regel unproblematisch.

Während der Laufzeit zahlst Du nur die Zinsen für den jeweils ausgezahlten Betrag. Die Zinsen werden auf fünf, zehn oder 15 Jahre festgelegt (sogenannte Zinsbindungsphase). Das heißt, innerhalb dieses Zeitraums bleibt der Zinssatz gleich. Der Zinssatz liegt aktuell ähnlich wie bei Baufinanzierungen unter 2 Prozent (Sparkasse am Niederrhein, Stand: September 2021). Nach Ablauf der Zinsbindung kannst Du mit der Bank eine weitere Zinsbindungsphase vereinbaren. Spätestens nach 15 Jahren muss das Darlehen getilgt werden: Entweder Du oder Deine Erben zahlen das Darlehen zurück oder Ihr müsst die Immobilie verkaufen und das Darlehen mit dem Verkaufserlös zurückzahlen.

Daneben bieten mehrere Volksbanken-Raiffeisenbanken in Bayern in Kooperation mit der DZ Privatbank eine Immobilienrente an. Das Angebot ist derzeit auf bestimmte Regionen in Bayern beschränkt:

„VR ImmoFix Sofortrente“ der VR Bank München-Land

Die VR Bank München-Land bietet ein Rentendarlehen als Einmalzahlung oder als monatliche Rente an. Das Angebot gilt nur für Rentner aus München und Umgebung.

Als Darlehenssumme erhältst Du maximal 50 Prozent des Verkehrswerts Deiner Immobilie. Der Kredit ist variabel verzinst. Bedenke also, dass sich der Zinssatz mit der Zeit erhöhen kann. Die Rückzahlung erfolgt flexibel: Du kannst zum Beispiel regelmäßig eine monatliche Tilgung leisten oder alles auf einmal zurückzahlen – ohne Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung. Andernfalls zahlst Du nur die Zinsen. Dann wird das Darlehen später mit dem Verkaufserlös Deiner Immobilie abbezahlt. Alternativ können Deine Erben die Tilgung übernehmen oder das Darlehen ablösen, wenn sie die Immobilie selbst behalten möchten.

„VR Eigenheim & Flexibilität“ der VR Bank Würzburg

Zu sehr ähnlichen Bedingungen bietet auch die VR Bank Würzburg eine Immobilienrente an. Die Auszahlung erfolgt entweder als Einmalzahlung oder als monatliche Immobilienrente. Das Angebot ist für Personen aus der Region Würzburg vorgesehen.

Als Darlehenssumme erhältst Du maximal 50 Prozent des Verkehrswerts. Die Immobilie sollte schuldenfrei sein, Einzelfallentscheidungen sind möglich.

Der Kredit hat einen variablen Zinssatz. Allerdings trägst Du auch das Risiko für eine zukünftige Zinserhöhung. Du kannst jederzeit Teilsummen zahlen oder alles auf einmal tilgen – ohne Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung. Du kannst Dich auch gegen eine Tilgungentscheiden. Dann musst Du nur die anfallenden Zinsen zahlen. Das Darlehen wird dann später durch den Verkauf der Immobilie abgelöst. Deine Erben haben dennoch die Möglichkeit, das Darlehen selbst abzulösen und die Immobilie zu behalten.

Die „VR Immobilienrente“ der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg

Die VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg zahlt eine Immobilienrente an Personen ab 50 Jahren. Bislang gilt das Angebot nur für Kunden aus den Regionen Starnberg, Herrsching und Landsberg.

Es wird ein Kreditrahmen – ähnlich wie bei einem Dispokredit – festgelegt, der sich nach dem Wert Deiner Immobilie und nach Deinem Bedarf richtet. Aus diesem Kreditrahmen kannst Du zuerst einen größeren Betrag und in der Folge jeweils kleinere Beträge entnehmen. Als Summe erhältst Du maximal 50 Prozent des Beleihungswerts. Solltest Du noch eine Restschuld auf der Immobilie haben, ist das kein Problem, solange Du die Restschuld und die Zinsen für die Immobilienrente zahlen kannst.

Zeitlebens bezahlst Du nur die Zinsen für den beanspruchten Betrag. Es gibt keine Zinsbindung. Der Zinssatz wird monatlich geprüft und angepasst. Das bedeutet für Dich: Auf der einen Seite trägst Du das Risiko für eine Zinserhöhung. Auf der anderen Seite profitieren Du und Deine Erben davon, jederzeit das Darlehen ablösen zu können. Ihr müsst keine Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung zahlen. Wenn Du Dich gegen eine Tilgung entscheidest, wird das Darlehen später durch einen Verkauf abgelöst. Deine Erben können das Darlehen jedoch weiterführen oder selbst ablösen, wenn sie die Immobilie behalten möchten.

Was sind die Vor- und Nachteile der Umkehrhypothek?

Die Umkehrhypothek ist in den USA und Großbritannien eine beliebte Form der Immobilienrente. Dort erhalten die Kunden ein Darlehen zur freien Verfügung und zahlen bis zu ihrem Tod weder Tilgung noch Zinsen. Nach dem Tod des Hauseigentümers verkauft die Bank die Immobilie und begleicht das Darlehen.

Mit den Einschränkungen des Modells in Deutschland wird das Modell weniger interessant: Mindestens die Zinszahlungen fließen wieder an die Bank zurück. Das macht die Gesamtkalkulation schwieriger und mindert die Immobilienrente. Außerdem muss etwa bei einem Baukredit mit fester Laufzeit der Kredit nach zehn oder 15 Jahren neu verhandelt werden.

Trotzdem können die Formen der Umkehrhypothek in Deutschland interessant sein, wenn Du bis auf Dein Eigenheim über keine größeren finanziellen Mittel verfügst. So kannst Du im Alter nochmal viel Geld aus Deiner Immobilie ziehen und musst trotzdem keinen aufwändigen Umzug in Kauf nehmen. Du bleibst unabhängig und kannst Dir Deinen Lebensabend selbst finanzieren, ohne Deine Kinder oder jemand anderes nach Geld fragen zu müssen. 

Doch als Eigentümerin musst Du auch im Alter für die Instandhaltung Deiner Immobilie aufkommen. Das kann teuer werden, wenn kostspielige Reparaturen anstehen. Die Leibrente ist eine Alternative, wenn Du Dich um Reparaturen nicht mehr kümmern möchtest.

Zudem wird das Erbe geschmälert. Je nachdem, wie viel Du der Bank am Ende schuldest, kann es für Deine Erben schwierig werden, die Immobilie noch im Familienbesitz zu halten. Sie müssen später Dein Darlehen tilgen, wenn Sie die Immobilie behalten möchten. Unter Umständen müssen sie dazu selbst einen Baukredit aufnehmen. Deine Immobilie dient als Sicherheit für die Bank. Wenn Deine Erben also das Geld nicht aufbringen können, verkauft die Bank die Immobilie. Dann haben Deine Erben keinen Zugriff mehr auf die Immobilie.

Leibrente und Teilverkauf als Alternativen

Ein weiteres Immobiliendarlehen im Alter kann bedrückend sein. Neben der finanziellen Belastung bleibt die Ungewissheit, ob und wie die Erben später das Darlehen begleichen können. Bist Du dagegen bereit, Deine Immobilie auch zu verkaufen, hast Du zwei weitere Alternativen:

Die Leibrente bekommst Du ein Leben lang

Wenn Du eine monatliche Rentenaufstockung benötigst, kannst Du auch über eine Leibrente nachdenken.

Das Prinzip der Leibrente ist einfach: Du verkaufst Deine Immobilie an einen gewerblichen Leibrenten-Anbieter oder eine vertraute Person. Im Gegenzug erhältst Du eine monatliche Zusatzrente und ein lebenslanges Wohnrecht. Die Leibrente ist kein Kredit. Du zahlst keine Tilgungsgebühren oder Zinsen. Die Instandhaltung Deiner Immobilie bezahlt die Käuferin.

Erhalte Geld durch den Teilverkauf

Ein Teilverkauf könnte interessant sein, wenn Du viel Geld auf einmal benötigst. Gewerbliche Anbieter kaufen einen Teil Deiner Immobilie und zahlen Dir dafür den Kaufpreis. Den Kaufpreis kannst Du wie ein Darlehen für einen Umbau oder größereReparaturen an der Immobilie verwenden.

Du bleibst in Deiner Immobilie wohnen: Den verkauften Teil musst Du nicht aufgeben. Gegen Zahlung einer monatlichen Nutzungsgebühr darfst Du die gesamte Immobilie weiterhin nutzen.

Mehr zu diesem Thema erfährst Du in unserem Ratgeber zu Leibrente und Teilverkauf.

Tipps zu Baukrediten für Rentner

Für Dein Gespräch mit der Bank oder einem Kreditvermittler über Deinen nächsten Baukredit solltest Du die folgenden Punkte beachten.

Erstelle einen Einnahmen-Ausgaben-Plan

Fertige zunächst einen Einnahmen-Ausgaben-Plan an. Nutze dazu unseren Finanztip-Haushaltsrechner.

Als Einnahmen gelten unter anderem

  • Gesetzliche Rente
  • Nebentätigkeiten
  • Zusatzrenten
  • Zins - und Kapitalerträge
  • Miet- und Pachteinnahmen.

Auf der Ausgabenseite stehen unter anderem

  • Lebenshaltungskosten (Verpflegung, Bekleidung, Freizeit und so weiter)
  • Nebenkosten (Grundsteuer, Wasser, Müllabfuhr und so weiter)
  • Strom, Gas
  • Internet, Telefon, Radio, TV
  • Auto (Sprit, Steuer, Versicherung)
  • Versicherungen
  • Laufende Raten für Darlehen und Kredite
  • Kon­to­füh­rungs­ge­bühren

Der Saldo muss in jedem Fall positiv sein. Dein Einnahmen-Ausgaben-Plan muss ergeben, dass Du Dir die monatliche Tilgung und Zinsen noch leisten kannst.

Wenn Deine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung kein weiteres Darlehen zulässt, kann die Leibrente oder der Teilverkauf für Dich ein interessantes Modell sein.

Passe die Finanzierung an Deine Lebenssituation an

Berechne mit dem Finanztip-Haushaltsrechner, wie viel Geld Du am Ende des Monats noch übrig hast und wie viel Du davon als monatliche Rate aufbringen kannst. Bedenke, dass Du auch im Alter noch finanziellen Spielraum für Anschaffungen, Reisen oder andere private Vergnügen benötigst. Besprich Deine Finanzen am besten im Familienrat oder mit Deiner Bankberaterin.

Bei einer hohen monatlichen Tilgung und einer entsprechend kurzen Laufzeit steigen Deine Chancen auf einen Immobilienkredit. Gleichzeitig solltest Du aber Deine zukünftigen Finanzen im Blick behalten und nicht zu knapp kalkulieren. Ein Mittelweg ist meist die Lösung.

Die Möglichkeit zu Sondertilgungen kann für Dich interessant sein, wenn Du noch ein Erbe oder die Auszahlung einer Lebensversicherung erwartest.

Die eigene Immobilie beleihen

Die Bank benötigt eine Sicherheit von Dir, wenn sie Dir ein hohes Darlehen zahlen soll. Deine Immobilie ist in aller Regel die größte Sicherheit, die Du bieten kannst.

Die Bank wird in das Grundbuch eingetragen und darf Deine Immobilie verkaufen, wenn Du die monatliche Rate nicht mehr zahlen kannst. Deine Immobilie wird – landläufig gesprochen – beliehen.

Weitere Sicherheiten anbieten

Je mehr Sicherheiten Du anbieten kannst, umso besser stehen Deine Chancen auf ein Immobiliendarlehen.

So kann eine Lebensversicherung für die Bank eine wertvolle Sicherheit sein.

Vielleicht verfügst Du noch über andere Einkünfte, beispielsweise aus einer Zusatzrente, Vermietung oder Verpachtung. All das verbessert Deine Aussichten auf ein Darlehen im Alter.

Nimm Deine Erben mit ins Boot

Lege Nachweise über die Erbfolge vor, wenn Du Erben hast, die Dein Darlehen notfalls übernehmen würden.

Noch besser: Lass einen Erben mir Dir zusammen den Darlehensvertrag unterschreiben. Ihr könnt Euch darauf einigen, dass Du, solange Du kannst, selbst tilgst. Wenn Du verstirbst oder nicht mehr zahlen kannst, übernehmen Deine Erben die Tilgung. Beachte jedoch, dass Ihr jederzeit als Gesamtschuldner haftet. Im Zweifel müssen Deine Erben die gesamte Darlehenssumme alleine tilgen.

Behalte Deine Grundschuld für weitere Darlehen

Nachdem die Immobilie abbezahlt ist, stellt sich die Frage, ob die Grundschuld aus dem Grundbuch gelöscht werden soll. Bei einem Immobilienverkauf kann das sinnvoll sein, damit Deine Immobilie lastenfrei ist.

Wenn Du nochmal ein Immobiliendarlehen aufnehmen möchtest, solltest Du die Grundschuld auf keinen Fall löschen lassen. Denn für eine neue Grundschuld zahlst Du wieder Notar- und Amtskosten, die je nach Darlehenssumme mehrere Hundert Euro betragen können.

Modernisierungskredite sind meist uninteressant

Wenn Du ein kostspieliges Vorhaben wie eine Dacherneuerung oder eine neue Heizung planst, denkst Du vielleicht zuerst an einen Modernisierungskredit.

Viele Banken bieten solche Modernisierungskredite an. Die Kreditsumme liegt in der Regel unter 50.000 Euro. Ein typisches Immobiliendarlehen beginnt dagegen erst bei 50.000 Euro.

Für einen Modernisierungskredit verlangen Banken in der Regel eine gute Bonität. Als Rentner stehen daher Deine Chancen auf einen Modernisierungskredit deswegen eher schlecht.

Das heißt: Auch wenn Du nur eine geringere Summe benötigst, kann für Dich trotzdem ein Immobiliendarlehen infrage kommen. Da Deine Immobilie als Sicherheit eingesetzt wird, stehen Deine Chancen besser als bei einem Modernisierungskredit. Zudem sind die Zinsen wesentlich niedriger als bei einem Modernisierungskredit. 

Beispiel: Wenn Du 40.000 Euro für einen Umbau benötigst, solltest Du überlegen, ein Immobiliendarlehen ab 50.000 Euro statt einen Modernisierungskredit zu beantragen. Deine Chancen auf ein Immobiliendarlehen stehen deutlich besser. Obendrein zahlst Du einen geringeren Zinssatz.

Der Modernisierungskredit ist zudem meist zweckgebunden. Das heißt, es werden normalerweise nur wertsteigernde Maßnahmen an der Immobilie finanziert. Du musst der Bank also genau darlegen, was Du modernisieren oder sanieren möchtest und wie hoch die Kosten dafür sind.

Darüber musst Du Dir bei einem Immobiliendarlehen in aller Regel keine Gedanken machen: Das Immobiliendarlehen ist für gewöhnlich nicht zweckgebunden.

Wenn Du also 40.000 Euro für den Umbau Deiner Immobilie benötigst, kannst Du die restlichen 10.000 Euro beispielsweise auf ein Tagesgeldkonto legen oder anderweitig für eine Reise oder ein neues Auto einsetzen.

* Was der Stern bedeutet:

Finanztip gehört zu 100 Prozent der gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.