Vergleich kostenloses Girokonto

Diese Girokonten schnitten im Test am besten ab

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Girokonten können viele Kosten anfallen, nicht nur Jahresgebühren für Konto und Kreditkarte.
  • Wir haben 30 Girokonten auf die Gebühren für Kontoführung, EC- und Kreditkarte sowie Abheben und Bezahlen untersucht. Auch die Dispozinssätze der besten Anbieter haben wir verglichen.
  • Es gibt für jeden Typ ein weitgehend kostenloses Girokonto: Wer öfters den Dispo in Anspruch nimmt, der ist bei der Deutsche Kreditbank (DKB) richtig. Auch die Consorsbank hat ein gutes Girokonto im Programm.
  • Die Alternative für Bareinzahlungen ist die Comdirect: Ihre Kunden können dreimal kostenlos bei der Commerzbank Geld einzahlen.
  • Menschen, die häufig im Ausland bezahlen, empfehlen wir die DAB Bank (dort können Neukunden allerdings anders als Bestandskunden derzeit kein Girokonto eröffnen).
  • Tipp: Sollen wir Sie rund um das Thema Girokonto sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Im Mai und Juni 2016 haben wir 30 Girokonten untersucht und dabei vor allem auf die laufenden Kosten für das Konto geachtet. Denn gerade bei diesen Gebühren gibt es große Unterschiede. So verlangen manche Banken grundsätzlich Kontoführungsgebühren, andere streichen sie, falls regelmäßig Gehalt eingeht. Gute Anbieter aber kommen ganz ohne solche Gebühren aus.

Ähnlich sieht es aus bei den Kosten für Kreditkarten und Girocards (früher: EC-Karten) aus, für das Bezahlen in einer Fremdwährung oder das Geldabheben. Für manche Kunden kann auch die Höhe des Dispozinssatzes eine große Rolle spielen.

Für jeden Nutzertyp eine Empfehlung

Bei unserem Test stachen vier Girokonten hervor, alle sind kostenlos. Falls Sie öfter mit Ihrem Girokonto ins Minus rutschen, empfehlen wir Ihnen das Konto der DKB. Denn die Bank verlangt unter den Anbietern, die unsere Kriterien erfüllen, die niedrigsten Dispozinsen.

Wer oft verreist und im Ausland in einer anderen Währung als Euro bezahlt, für den eignet sich das Girokonto der DAB Bank mit ihren niedrigen Fremdwährungsgebühren. Die Consorsbank bietet ebenfalls ein gutes Konto an, die Konditionen sind nah an denen der Hauptempfehlungen. Da es eine kleine Prämie beim Bezahlen mit Karte gibt, eignet sie sich vor allem für Verbraucher, die wenig Bargeld nutzen wollen.

Wenn Sie öfter Bargeld einzahlen müssen, sind Sie bei der Comdirect richtig. Die einzigen Nachteile bei diesem Konto sind der im Vergleich hohe Dispozins und die komplizierten Abheberegeln.

Bei den empfohlenen Direktbanken leicht an Bargeld kommen

Bei unseren Empfehlungen handelt es sich ausschließlich um Direktbanken. Das heißt, sie sind ausschließlich online tätig. Weil diese Banken keine Filialen finanzieren müssen, können sie Girokonten günstiger anbieten.

Verbraucher müssen deshalb nicht befürchten, dass sie Probleme beim Geldabheben bekommen: Die Banken sind entweder Mitglied in einem der deutschen Automaten-Netzwerke, und ihre Kunden können mit der EC-Karte bei assoziierten Banken kostenlos Geld abheben. Oder die Kunden können Geld per Kreditkarte abheben, was an den allermeisten Geldautomaten möglich ist. Im Ausland übrigens setzen fast alle Anbieter auf die Kreditkarte zum kostenlosen Abheben.

Es kann jedoch vorkommen, dass die Automatenbetreiber im Ausland ein zusätzliches Entgelt verlangen, das der Kunde selber tragen muss. Das Entgelt im Ausland ist uneinheitlich geregelt: Es kann sein, dass bei einem Automaten in Florenz Extragebühren fällig werden, in Schanghai dagegen nicht.

Geldautomaten-Verbünde

Anbieter Geldautomaten Mitglieder
Sparkassen-Netz etwa 25.700 Sparkassen
Bankcard-Servicenetz etwa 19.360 Volksbanken, Raiffeisenbanken
Cash-Group etwa 9.000 (+ Kassen von 1.300 Tankstellen) Unicredit Bank, Commerzbank, Deutsche Bank, Postbank, Tochterunternehmen der genannten Banken
Cashpool etwa 3.000 Bankhaus Hafner, Bank Schilling, Bank für Sozialwirtschaft, Bankhaus Bauer, Bankhaus C. L. Seeliger, Bankhaus Mayer, Bankhaus Gebr. Martin, Bankhaus J. Faisst, Privatbank Sperrer, Bankhaus Max Flessa, BBBank, Donner & Reuschel, Degussa Bank, Fürstlich Castell'sche Bank, Gabler-Saliter Bank, Berenberg, Merkur Bank, National-Bank, Netbank, Pax-Bank, Santander Consumer Bank, Santander Bank, Sparda-Banken, Steyler Ethik Bank, Südwestbank, Targobank, Wüstenrot Direct

Quelle: Websites der Anbieter (Stand: Februar 2017)

Visa-Kreditkarten werden in Europa an 400.000 Geldautomaten akzeptiert, Daten zur Akzeptanz in Deutschland sind nicht verfügbar. Visa Europe zufolge können Verbraucher aber an den meisten Automaten in Deutschland mit Visa-Kreditkarten abheben.

Mastercard nennt keine Länderzahlen. Allerdings gibt es erfahrungsgemäß auch bei diesen Kreditkarten keine Probleme, einen passenden Automaten zu finden.

Bezahlen mit der EC-Karte

Neben dem Abheben spielt auch das Bezahlen mit Geldkarten eine wichtige Rolle. Dabei unterscheiden sich die Direktbanken nicht von Filialbanken. Kunden nutzen in Deutschland meist die Girocard, umgangssprachlich immer noch EC-Karte genannt. Mit der Karte können sie auch im Ausland bezahlen. Dabei greift der internationale Partner der eigenen Bank, in der Regel sind das die Systeme von Mastercard (Maestro) oder Visa (Vpay). Die Maestro-Karten werden in der Regel im Ausland öfter akzeptiert.

Zu welchem System ihre Karte gehört, erkennen Verbraucher an dem Logo auf der Girocard. Da sie im Ausland auch mit ihrer Kreditkarte zahlen können, spielt dieser Unterschied bei unseren Empfehlungen keine große Rolle.

Kostenloser Dispo dank Kreditkarte

Mit der Kreditkarte haben die Kunden zudem oft eine zusätzliche Kreditlinie für einen Monat – abhängig davon, wann die Umsätze mit der Karte abgerechnet werden. Die Consorsbank bildet bei unseren Empfehlungen die Ausnahme, dort wird das Geld sofort abgebucht.

Konto Abrechnung
DAB Bank monatlich
DKB monatlich
Consorsbank umgehend
Comdirect monatlich

Quelle: Websites der Anbieter (Stand: 23. Juni 2016)

Empfehlenswerte Girokonten

DKB
Falls Bankkunden häufiger ihr Konto überziehen und deshalb Dispozinsen zahlen müssen, ist das „DKB Cash“ das passende Konto. Die DKB verlangt lediglich einen nominalen Dispozins in Höhe von 6,9 Prozent, zudem wird der Karte monatlich abgerechnet. Wer sich also der Nulllinie auf seinem Konto nähert, kann die Kreditkarte nutzen und vermeidet so Dispozinsen. Wichtig dabei: Vor der Kreditkarten-Abrechnung muss wieder genug Geld auf dem Konto sein.

Wer Geld abheben will, sollte das immer mit der Visa-Kreditkarte erledigen. Die Bank ist nicht Mitglied eines Automatenverbundes, ihre Kunden müssen also immer Gebühren zahlen, falls sie ihre Girocard am Geldautomaten nutzen.

Das Girokonto ist kostenlos, das gilt auch für die Kreditkarte und die EC-Karte. Die Fremdwährungsgebühr beträgt 1,75 Prozent.

Deutsche Kreditbank (DKB)
Kombination von Girokarte (V-Pay) mit Visa-Karte

  • kostenloses Girokonto mit Kreditkarte
  • kostenlos Bargeld abheben mit der Visa-Kreditkarte im In- und Ausland
  • keine Gebühr für Zahlungen außerhalb der Eurozone
  • kostenlose Partnerkarten
  • Dispozins von 6,9 Prozent pro Jahr
  • Tagesgeldkonto mit Zinssatz von 0,2 Prozent effektiv pro Jahr

Consorsbank
Die Consorsbank hat ein kostenloses Girokonto samt Girocard und Visa-Kreditkarte im Programm. Die Bank verlangt 1,75 Prozent des Umsatzes, falls ihre Kunden mit der Girocard oder der Kreditkarte in einer anderen Währung als Euro oder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums bezahlen. Falls die Kunden ins Minus rutschen, müssen sie einen Dispozins in Höhe von 7,75 Prozent im Jahr zahlen. Damit sind die Konditionen des Kontos etwas schlechter als bei der DAB Bank und der DKB, aber immer noch gut. 

Da die Kunden 10 Cent erhalten, wenn sie mit der Visa- oder EC-Karte bezahlen, eignet sie sich besonders für Kunden, die lieber nicht bar zahlen wollen. Die Prämie ist auf 25 Euro im Quartal begrenzt.

Da die Consorsbank keinem Automaten-Netzwerk angehört, müssen die Kunden in der Regel dem Betreiber Gebühren zahlen, falls sie mit der Girocard Geld abheben. Deshalb greifen Consorsbank-Kunden zum Geldabheben besser zur Kreditkarte.

Consorsbank
Kombination von Girokarte (V-Pay) mit Visa-Karte

  • kostenloses Girokonto plus Kreditkarte
  • kostenlos Bargeld abheben mit der Visa-Kreditkarte im In- und Ausland
  • kostenlose Partnerkarten
  • 10 Cent Gutschrift pro Kartenbenutzung (maximal 25 Euro pro Quartal)
  • 50 Euro Bonus bei Nutzung als Gehaltskonto
  • Dispozins von 7,75 Prozent pro Jahr
  • Fremdwährungsgebühr von 1,75 Prozent
Consorsbank

DAB Bank
Die DAB Bank tat sich im Girokonto-Test vor allem durch ihre niedrige Fremdwährungsgebühr von 1,5 Prozent hervor. Damit ist sie die richtige Bank vor allem für Bankkunden, die viel im Ausland in einer fremden Währung bezahlen.

Mit der Mastercard der DAB können Kunden weltweit kostenlos Geld abheben. Falls sie dazu in Deutschland die Girocard nutzen wollen, sollten sie zu einem Automaten der Cash Group gehen. Die Bank ist zwar kein Mitglied im Verbund mehr, das Abheben ist für die Kunden trotzdem kostenlos, obwohl inzwischen Gebühren angezeigt werden.

Konto, Kreditkarte und EC-Karte sind kostenlos, der Dispo beträgt 7,5 Prozent nominal im Jahr. Die Kreditkarte wird monatlich abgerechnet, wodurch praktisch ein kostenloser Dispo entsteht.

Achtung

DAB Bank wird zur Consorsbank

Die DAB Bank wird zur Consorsbank, Neukunden können kein Girokonto mehr bei der DAB Bank eröffnen. Bestandskunden werden von der Consorsbank übernommen. Damit gelten die Gebühren der Consorsbank auch für die Kunden der DAB Bank. Sie erhalten zum Beispiel zukünftig statt einer Kombination aus Girocard und Maestro eine Girocard mit V-Pay. Die Kunden können ihre Mastercard-Kreditkarte noch bis zum 31. Januar 2017 einsetzen, danach erhalten sie eine Kreditkarte von Visa.

Comdirect
Wer Geld bar einzahlen will, für den kommt das kostenlose Girokonto samt EC-Karte und Visa-Kreditkarte der Comdirect infrage. Denn die Kunden können dreimal im Jahr kostenlos Bargeld beim Mutterunternehmen Commerzbank einzahlen.

Etwas kompliziert wird es dagegen beim Gang zum Geldautomaten: Comdirect-Kunden können weltweit kostenlos Bargeld an Automaten abheben, müssen dafür aber zwischen den Karten wechseln. Mit der Girocard kommen sie in Deutschland kostenlos bei Cash-Group-Automaten an Bargeld, außerdem innerhalb der Europäischen Union (EU) sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen. Außerhalb der EU greifen sie besser zur Kreditkarte.

Die Fremdwährungsgebühr der Kreditkarte beträgt 1,75 Prozent. Der Dispozinssatz ist mit 8,95 Prozent im Jahr im Vergleich zu den anderen Empfehlung hoch, ungewöhnlich ist er jedoch nicht.

Comdirect
Kombination von Girokonto (V-Pay) mit Visa-Karte

  • kostenloses Girokonto und Kreditkarte
  • bis zu 100 Euro Bonus nach Kontoeröffnung
  • Dispozins von 6,5 Prozent pro Jahr
  • kostenlos Bargeld abheben mit der Visa-Kreditkarte im Ausland
  • kostenlos Bargeld abheben mit der Girocard an circa 9.000 Automaten der Cash-Group in Deutschland
  • Fremdwährungsgebühr von 1,75 Prozent
  • Abhebegebühr bei der Kreditkarte in der EU

So haben wir getestet

Test Girokonten 2016

Den Girokonto-Test hat Finanztip im Mai und Juni 2016 gezmacht. Als Grundlage für die Auswahl der zu testenden Banken haben wir sowohl die Ergebnisse der Girokonto-Untersuchung der Zeitschrift „Test“ (Ausgabe 06/2014) genutzt als auch die Ergebnisse von sieben Vergleichsportalen.

Die Vergleichsportale haben wir ermittelt, indem wir anonym den Begriff „Girokonto Vergleich“ über Google suchten und die Ergebnisse auf die Portale eingrenzten, die Filtermöglichkeiten für kostenlose Kontoführung anboten. Für den Test haben wir uns die auf den Portalen und bei „Test“ genannten Konten genauer angesehen.

Ausgeschlossen wurden Konten, die nicht für jeden zugänglich sind, bei denen es also Einschränkungen durch Alter oder Wohngebiet gibt oder durch Konfession und Beruf. Die Kontoführung muss uneingeschränkt kostenlos sein, egal, ob regelmäßig Gehalt auf dem Konto eingeht oder nicht.

Diese Kriterien haben wir auch bei Girocard und Kreditkarte angesetzt, zudem durfte zwar eine positive Bonität, aber nicht ein regelmäßiger Geldeingang Bedingung für den Erhalt der Kreditkarten sein. Es muss für die Kunden möglich sein, in Deutschland unbegrenzt oft kostenlos Geld abzuheben. Weiteres Kriterium: Die Banken gewähren Kunden mit der entsprechenden Bonität einen Dispokredit.

Wir haben beim Girokonto-Test nicht unterschieden, ob die Kunden eine Kreditkarte von Mastercard oder Visa erhalten oder ob neben Girocard Maestro oder V-Pay auf den Karten steht.

Es blieben sechs Angebote übrig. Bei diesen Girokonten haben wir folgende Kriterien verglichen:

Dispo - Die Banken müssen es ihren Kunden erlauben, ihr Konto zu überziehen und der nominale Dispozinssatz muss zudem unter 10 Prozent im Jahr liegen. Verlangten die Banken mehr von ihren Kunden, schlossen wir das Girokonto aus.

Bargeld abheben - Es muss möglich sein, weltweit kostenlos Geld abzuheben. Dabei darf es keine Obergrenze geben, wie oft der Kunde abhebt.

Fremdwährungsgebühren - Falls Kunden mit der EC-Karte oder Kreditkarte in einer anderen Währung als Euro bezahlen, fallen bei vielen Konten sogenannte Fremdwährungsgebühren an. Je niedriger diese Umrechnungsgebühr ist, desto preiswerter das Konto für die Kunden. Da Kreditkarten weltweit akzeptiert werden, haben wir die Gebühr in den Girokonto-Test einbezogen, die beim Bezahlen mit Kreditkarte anfällt.

Konditionen Girokonten

Bank kostenlos abheben Fremdwährungsgebühr Kreditkarte nominaler Dispozins pro Jahr Kommentar
Comdirect weltweit 1,75 % 8,95 % dreimal im Jahr kostenlos Bargeld einzahlen bei Commerzbank; Abheben in Deutschland nur kostenlos bei Cash-Group mit der Girocard; Abheben in der EU, Island, Liechtenstein und Norwegen nur kostenlos mit Girocard
Consorsbank weltweit 1,75 % 7,75 %  
DAB Bank weltweit 1,5 % 7,5 %  
DKB weltweit 1,75 % 6,9 %  
ING-Diba Eurozone 1,75 % 7,76 %  
Targobank in Deutschland mit EC-Karte und Kreditkarte; in Spanien & Frankreich bei Bankpartnern mit der Girocard 1,85 % 7,63 % 2 % Kurszuschlag beim Auslandseinsatz der Kreditkarte in Fremdwährung

Quelle: Websites der Anbieter (Stand: 14. Juni 2016)

Besonderheiten im Girokonto-Test

Number26 kündigte während des Tests Hunderten von Kunden, im Gespräch mit „Welt Online“ nannte das Fintech-Unternehmen 500 als Zahl. Nachdem das Start-up zunächst keine Gründe anführte, gab es später mehr Informationen heraus. So kündigte Number26 Kunden unter anderem auch dann das Girokonto, wenn diese nach Meinung des Unternehmens zu häufig Bargeld abhoben. Da wir eine solche Einschränkung beim Abheben in diesem Girokonto-Test nicht zulassen, gelangte Number26 anders als bei einem früheren Test nicht mehr in die Auswahl. Wir fragten außerdem bei allen Anbietern, die in die engere Auswahl kamen, nach, ob auch sie solche Einschränkungen machen. Alle anderen Anbieter verneinten dies.

Untersuchte Konten

Konto Empfehlung Begründung
1822direkt (Skyline) X Geldeingang nötig für kostenlose Kontoführung, Jahresgebühren bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Bank für Kirche und Caritas X Nicht jedem zugänglich, Jahresgebühr bei EC-Karte, Jahresgebühr bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Comdirect    
Commerzbank (kostenloses Girokonto) X Geldeingang nötig für kostenlose Kontoführung, Jahresgebühren bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Commerzbank (Starterkonto) X Nicht jedem zugänglich, Kreditkarte nicht für jeden, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Consorsbank    
DAB    
Degussa Bank X Jahresgebühr bei EC-Karte, Jahresgebühr bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
DKB    
Deutsche Bank (junges Konto) X Nicht jedem zugänglich, EC-Karte nicht für jeden, Jahresgebühr bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Deutsche Skatbank (Trumpfkonto) X Jahresgebühr bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Evangelische Kreditgenossenschaft X Jahresgebühr bei EC-Karte, Jahresgebühr bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich, in Deutschland nur begrenzt kostenlos möglich
Edeka Bank X Geldeingang nötig für kostenlose Kontoführung, Jahresgebühren bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Fidor Bank X Abheben nur begrenzt weltweit kostenlos möglich
Hypovereinsbank HVB Konto Online X Jahresgebühren bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
ING-Diba X Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Netbank (giroloyal) X Jahresgebühr bei EC-Karte, Jahresgebühr bei Kreditkarte, Abheben nur begrenzt weltweit kostenlos möglich
Number26 X Capping bei Geldabhebungen
Norisbank Top Girokonto X Dispo, Kreditkarte wird nur bei regelmäßige Zahlungseingängen vergeben
Ostseesparkasse Rostock (Online-Konto) X Jahresgebühren bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Postbank (Giroplus) X Geldeingang nötig für kostenlose Kontoführung, Jahresgebühren bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Postbank (Giro start direkt) X Nicht jedem zugänglich, Jahresgebühren bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Santander (123) X Abheben nicht weltweit kostenlos möglich, regelmäßiger Geldeingang erforderlich für Kreditkarte
SpardaBank Girokonto Nürnberg X Nicht jedem zugänglich, Jahresgebühr bei EC-Karte, Jahresgebühr bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Targobank (Online Konto) X Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Targobank (Starterkonto) X Nicht jedem zugänglich, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Volksbank Göppingen X Jahresgebühr bei Kreditkarte, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Wüstenrot direct (Top Giro) X Dispo, Jahresgebühr bei Kreditkarte
VW Bank X Geldeingang nötig für kostenlose Kontoführung, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich
Audi Bank   Geldeingang nötig für kostenlose Kontoführung, Abheben nicht weltweit kostenlos möglich

Quelle: Websites der Anbieter (Stand: 14. Juni 2016)

Mehr dazu im Ratgeber Girokonto

Josefine Lietzau
von Finanztip,
Expertin für Bankprodukte

Bei Direktbanken sparen

  • Direktbanken bieten kostenlose Girokonten.
  • Es können allerlei Gebühren anfallen.
  • Ersparnisse gehören nicht auf das Girokonto.
  • Denken Sie an die Sicherheit beim Onlinebanking.

» Zum Ratgeber

Unsere Anbieter-Empfehlung:

Sollen wir Sie
rund um das Thema Girokonto
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Josefine Lietzau

Finanztip-Expertin für Bankprodukte

Josefine Lietzau ist Redakteurin im Team Bank & Geldanlage. Bereits während ihres Studiums der Germanistik und Anglistik war sie für die Redaktionen der Grünen Liga, der Jüdischen Zeitung und der Superillu tätig. Nach ihrem Magister-Abschluss absolvierte Josefine Lietzau ein Volontariat bei den Online-Verbraucherportalen Banktip und Posttip, wo sie im Anschluss als Redakteurin arbeitete.