Pressemitteilungen 2019

Finanztip-Recherche: Gas kostet 40 Prozent weniger als 2018, doch viele Anbieter erhöhen trotzdem die Preise

Berlin, 28.11.2019 – Wer sein Heim mit Gas heizt, sollte jetzt Preise vergleichen. Denn die Beschaffungskosten für den Brennstoff sind seit Anfang des Jahres deutlich gesunken. Gas kostet im Herbst 2019 rund 40 Prozent weniger als im Herbst 2018. Diesen Preisvorteil geben viele Anbieter aber nicht an ihre Kunden weiter. Im Gegenteil: rund 60 Grundversorger haben die Gaspreise seit dem Sommer erhöht oder werden dies im Januar 2020 tun. Das zeigt eine aktuelle Recherche des gemeinnützigen Verbraucher-Ratgebers Finanztip. Kunden sollten in dieser Situation den Anbieter wechseln und viel Geld sparen.

Jahresendspurt: Das sollten Verbraucher jetzt noch erledigen, um für 2019 Steuern zu sparen

Berlin, 20.11.2019 – Das Steuerjahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu. Steuerzahler können viel Geld sparen, wenn sie dieses Jahr noch bestimmte Dinge erledigen, etwa Handwerker-Rechnungen bezahlen. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip erklärt, wie Verbraucher ihre Steuerlast für das laufende Steuerjahr durch gezielte Entscheidungen jetzt noch senken können.

Finanztip-Untersuchung zeigt: Huk24 steigt in Preiskampf bei Kfz-Versicherungen ein

Berlin, 13.11.2019 – In diesen Tagen erhalten Autofahrer die Beitragsrechnungen für 2020 von ihrem Kfz-Versicherer. Für viele wird es teurer: Allein 6,5 Millionen Autofahrer sollen mehr für die Autoversicherung bezahlen, weil ihr Pkw in eine andere Typklasse eingestuft wird. Das wissen auch Versicherer und versuchen, mit günstigen Konditionen neue Kunden zu locken. Nun hat auch die große Direktversicherung Huk24 ihre Tarife für das neue Jahr angepasst. In der jüngsten Kfz-Untersuchung des gemeinnützigen Verbraucher-Ratgebers Finanztip punktete sie deutlich häufiger mit sehr günstigen Preisen als noch in der Finanztip-Untersuchung von September.

Finanztip nimmt Rechts­schutz­ver­si­che­rungen unter die Lupe

Berlin, 31.10.2019 – Jeder zweite Haushalt in Deutschland hat eine Rechts­schutz­ver­si­che­rung. Eine solche Versicherung übernimmt in vielen Fällen die Kosten eines Rechtsstreites. Wer sich für einen Vertrag entscheidet, sollte sich aber einen Tarif mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis suchen. Der gemeinnützige Verbraucherratgeber Finanztip hat sich die Angebote angesehen.

finanztip.schule: Schulprojekt von Finanztip startet ins neue Schuljahr

Berlin, 16.10.2019  Nach der erfolgreichen Pilotphase im Schuljahr 2018/19 geht das Schulprojekt des gemeinnützigen Verbraucher-Ratgebers Finanztip in die nächste Runde. Ab sofort können sich Lehrkräfte unter finanztip.schule für das Schuljahr 2019/20 anmelden. Das Finanztip-Schulprojekt eignet sich vor allem für wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fächer ab der 9. Jahrgangsstufe von Gymnasien, Gesamtschulen, Wirtschaftsschulen und berufsbildenden Schulen.

Finanztip-Kfz-Studie 2019: mehrere hundert Euro bei der Autoversicherung sparen

  • Kein Portal oder Anbieter bietet für jeden Verbraucher den besten Preis
  • Zum aktuellen Start der Wechselsaison ist Verivox besonders stark
  • Pay-as-you-drive-Tarife sind nur für Wenigfahrer interessant

Berlin, 08.10.2019 – Mehr als 47 Millionen Pkw sind aktuell auf Deutschlands Straßen unterwegs. Für 6,5 Millionen Autofahrer wird die Kfz-Versicherung nächstes Jahr allein deshalb teurer, weil ihr Auto in eine andere Typklasse eingestuft wird. Sparen können die meisten, wenn sie ihre Kfz-Versicherung wechseln. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip hat in einer aktuellen Studie untersucht, wie Verbraucher zu einer guten und günstigen Autoversicherung kommen. Dabei haben sich die Experten erstmals auch die neuen Pay-as-you-drive-Tarife angeschaut.  

Beim Tarifwechsel: Für Vorschäden verlangen die meisten Kfz-Versicherer keinen zusätzlichen Aufschlag

Berlin, 25.09.2019 – Wer seine Kfz-Versicherung wechseln möchte, muss angeben, ob der bisherige Versicherer Vorschäden reguliert hat. Eine aktuelle Untersuchung des gemeinnützigen Verbraucher-Ratgebers Finanztip zeigt: Ein regulierter Schaden sorgt zwar für eine schlechtere Schadenfreiheitsklasse, bei den meisten Versicherern wird es beim Wechsel durch den Vorschaden aber nicht nochmals teurer. Nur einzelne Anbieter verlangen höhere Beiträge, teilweise bis zu 20 Prozent.

Kfz-Versicherung: 75-Jährige zahlen 60 Prozent mehr als Jüngere  

Berlin, 10.09.2019 – Mit zunehmenden Alter wird die Kfz-Versicherung teurer. Bereits für Halter ab 65 Jahren steigen die Beiträge für die Autoversicherung spürbar an. Wer mit 75 Jahren noch hinter das Steuer steigt, zahlt schnell 60 Prozent mehr als ein vergleichbarer Fahrer im Alter von 55 Jahren. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung des gemeinnützigen Verbraucher-Ratgebers Finanztip.                 

E-Scooter: Was Fahrer wissen sollten

Berlin, 03.09.2019 – Seit mehr als zwei Monaten sind E-Scooter auf deutschen Straßen unterwegs und erfreuen sich großer Beliebtheit. Zumindest bei ihren Fahrern. Was vielen jedoch nicht bewusst ist: Nicht alle in Elektrofachmärkten angebotenen Roller haben die notwendige Genehmigung, um auf der Straße zu fahren. Daher müssen viele Käufer derzeit noch auf die Lieferung ihrer Roller warten. Welche Regeln für E-Roller gelten und worauf Käufer achten sollten, hat sich der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip angesehen.

Finanzwissen im Erklärvideo: Finanztip ist mit Youtube-Kanal auf Erfolgskurs

Berlin, 27.8.2019 – Junge Menschen vertrauen beim Thema Finanzen auf Youtube: Laut einer aktuellen Studie informieren sich mehr als 20 Prozent der 16- bis 25-Jährigen zu Finanzfragen gezielt auf der Videoplattform. Um auch das videoaffine Publikum mit unabhängigen und gut recherchierten Informationen zu versorgen, ist Finanztip seit diesem Jahr mit einem eigenen Format auf Youtube aktiv: Die Erklärvideos des gemeinnützigen Verbraucher-Ratgebers rund um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Alltagsfinanzen erreichen pro Monat durchschnittlich mehr als 400.000 Aufrufe, Tendenz steigend. 

Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung: Raucher zahlen ordentlich drauf

Berlin, 21.08.2019 – Wer einen Baukredit abzahlt oder Alleinverdiener der Familie ist, für den kann eine Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung sinnvoll sein. Die Versicherung zahlt im Todesfall eine festgelegte Summe an die Hinterbliebenen. Finanztip hat die Preise für 30 Musterkunden für verschiedene Laufzeiten, Berufe und Hobbys abgefragt. Für eine Versicherungssumme von 200.000 Euro über 20 Jahre lagen die Beiträge meist zwischen 100 bis 400 Euro im Jahr – in einigen Fällen verlangten Anbieter aber mehr als 1.000 Euro.

Mobil online: Reine Datentarife sind meist teurer als Handytarife mit vergleichbarem Datenvolumen

Berlin, 14.8.2019 – Laut Bundesnetzagentur surfen die Deutschen aktuell mit mehr als 67,8 Millionen SIM-Karten im mobilen Internet. Notwendig dafür sind Handytarife mit Datenvolumen oder reine Datentarife. Der Verbraucher-Ratgeber Finanztip hat sich jetzt verschiedene Angebote näher angeschaut, mit denen Verbraucher ihr Tablet, ihr Laptop oder ein anderes Gerät ins mobile Internet bringen können. Die besten Konditionen bieten aktuell einige Handytarife mit Datenvolumen. Reine Datentarife sind hingegen trotz fehlender Telefonie-Leistung meist teurer.

Reha-Antrag abgelehnt: So können sich Verbraucher wehren

Berlin, 16.7.2019 – Etwa jeder sechste Reha-Antrag wurde in den letzten Jahren von Kran­ken­kas­sen oder Ren­ten­ver­si­che­rung abgelehnt. Versicherte sollten sich damit jedoch nicht einfach abfinden. Denn die Chancen, einem Ablehnungsbescheid erfolgreich zu widersprechen, stehen gut. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip erklärt, wie sich die Hürden auf dem Weg zur ersehnten Reha-Maßnahme überwinden lassen.   

Finanztip-Newsletter erreicht jetzt eine halbe Million Abonnenten

Berlin, 04.07.2019 – Immer mehr Verbraucher vertrauen Finanztip: Ende Juni abonnierten erstmals mehr als eine halbe Million Menschen den wöchentlichen Newsletter des gemeinnützigen Verbraucher-Ratgebers. Seit Jahresbeginn sind fast 70.000 neue Abonnenten dazu gekommen. Um noch mehr Menschen zu erreichen, arbeitet die Finanztip-Redaktion an weiteren Formaten.

Bezahlen wird sicherer: Die neue Bankenrichtlinie PSD2 kommt

Berlin, 25.06.2019 – Listen mit TAN-Nummern auf Papier gehören bald endgültig der Vergangenheit an; bei der Zahlung mit Kreditkarte müssen Kunden künftig zwei Nachweise erbringen, dass sie der rechtmäßige Besitzer der Karte sind. Und Drittanbieter können künftig leichter über Schnittstellen auf Bankdaten zugreifen - sofern der Kunde zugestimmt hat. Der Grund für diese Änderungen: Ab 14. September dieses Jahres treten weitere Regeln der Bankenrichtlinie PSD2 in Kraft. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip hat die Richtlinie unter die Lupe genommen und erklärt, was auf Bankkunden zukommt.

Wenn DSL oder Kabel nicht verfügbar sind: Finanztip nimmt LTE-Zuhause-Tarife unter die Lupe

Berlin, 13.6.2019 – Etwa jeder vierte deutsche Haushalt auf dem Land muss auf schnelles Internet verzichten. Für diese Haushalte kann LTE eine echte Alternative sein. Aber auch für den Urlaub oder in der Gartenlaube sind die sogenannten LTE-Zuhause-Tarife eine mögliche Lösung, um mit ausreichender Datenmenge surfen zu können. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip hat sich deshalb aktuelle Tarife näher angeschaut: Wer dauerhaft mit LTE surfen möchte, muss mit rund 40 Euro im Monat rechnen. Temporäres LTE für die Gartenlaube oder den Campingplatz gibt es deutlich günstiger.   

Depot-Vergleich: ETFs gibt es beim Wertpapierhändler günstiger

Berlin, 28.5.2019 – Wer günstig Aktien oder Aktienfonds kaufen oder verkaufen möchte, benötigt dafür ein Wertpapierdepot. Ein solches Aktien-Konto gibt es bei Banken oder spezialisierten Wertpapierhändlern, sogenannten Brokern. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip hat aktuell Konditionen und Service verschiedener Depot-Angebote unter die Lupe genommen: Am preiswertesten kaufen oder verkaufen Anleger Wertpapiere bei Brokern. Am teuersten ist der Aktienhandel bei Filialbanken. Direktbanken können eine Alternative für Anleger sein, die alle Bankgeschäfte unter einem Dach erledigen möchten.  

Die Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung: günstiger Schutz für die eigenen vier Wände

Berlin, 8.5.2019 – Gesetzlich vorgeschrieben ist sie nicht, und trotzdem sollten Hausbesitzer unbedingt eine abschließen: die Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung. Sie kommt für Schäden auf, die durch Sturm, Hagel, Feuer oder Leitungswasser am Haus entstehen. Eine  aktuelle Finanztip-Untersuchung zeigt: Wer auf den falschen Tarif setzt, zahlt schnell mehrere Hundert Euro zu viel. So schlägt der teuerste Tarif für ein Einfamilienhaus mit 470 Euro im Jahr zu Buche, während der günstigste knapp 256 Euro kostet. Für eine versicherte Doppelhaushälfte müssen Besitzer zwischen 112 und 282 Euro jährlich bezahlen. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip erläutert, worauf Hausbesitzer achten sollten, um die passende und zugleich günstigste Versicherung zu bekommen.

Altes Handy verkaufen: 100 Euro und mehr sind drin

Berlin, 13.05.2019 – Im Schnitt hat jeder deutsche Haushalt 3,1 ungenutzte Handys in der Schublade liegen. Das zeigen Zahlen der Deutschen Umwelthilfe. Diese Geräte können dem Besitzer bares Geld einbringen – 100 Euro und mehr sind durch einen Verkauf drin. Die Besitzer können zwischen drei Möglichkeiten wählen: dem Gebrauchthändler im Internet, dem An- und Verkaufladen in der Nachbarschaft oder selbst verkaufen auf Plattformen wie Ebay. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip erklärt, wie Verbraucher am besten vorgehen.

Finanztip testet Robo-Advisors: digitale Hilfe bei der Geldanlage gibt’s gegen Aufpreis

Berlin, 04.04.2019 – Mit wenigen Klicks zur persönlich passenden Geldanlage. Mit diesem Versprechen sind die ersten Robo-Advisors vor wenigen Jahren angetreten. Inzwischen tummeln sich mehr als 30 digitale Anlagehelfer am deutschen Markt. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip hat die wichtigsten Anbieter unter die Lupe genommen und geprüft, ob diese auch für Kleinanleger taugen. Das Ergebnis: Drei günstige Anbieter sind aktuell empfehlenswert. Grundsätzlich wird für die digitale Sparhilfe ein Aufpreis fällig – teilweise mehr als ein Prozent der Anlagesumme.

Auch bei Gehaltsumwandlung: Dienstfahrrad wird steuerlich attraktiver

Berlin, 25.03.2019 –  Seit Anfang des Jahres gibt es umfassende Steuererleichterungen für Dienstfahrräder: Stellt der Chef das Rad seinem Arbeitnehmer zusätzlich zum Lohn zur Verfügung, muss der Mitarbeiter für private Fahrten keinen geldwerten Vorteil mehr versteuern. Nun profitieren auch Arbeitnehmer, die ihr Dienstfahrrad im Rahmen einer Gehaltsumwandlung erhalten. Wie das geht, erklärt der Verbraucher-Ratgeber Finanztip.

Zum Weltverbrauchertag: Bei diesen drei Ärgernissen gibt es Handlungsbedarf

Berlin, 14.03.2019 – Morgen ist Weltverbrauchertrag. Dann soll wieder an Verbraucherrechte erinnert werden. Diese Tradition geht auf das politische Manifest des US-Präsidenten John F. Kennedy zurück und ist somit schon mehr als 50 Jahre alt. Ein Blick in die aktuelle Praxis offenbart jedoch: Der Tag ist aktuell wie nie. Finanztip macht deshalb auf drei besondere Ärgernisse aufmerksam, mit denen sich Verbraucher heute herumschlagen müssen.

15-Jahres-Rechnung zeigt: Aktien sind der beste Inflationsschutz

Berlin, 12.03.2019 – Mehr als die Hälfte der Deutschen kann nicht einschätzen, wie viel des Ersparten die Inflation auffrisst. Das zeigt eine aktuelle Axa-Umfrage. Gut 2.500 Milliarden Euro liegen derzeit nahezu unverzinst auf deutschen Giro-, Tages- und Festgeldkonten. Wer seine Geldanlage richtig planen will, sollte jedoch unbedingt die Inflation mitberücksichtigen. Ein aktienstarkes Portfolio bot im historischen Vergleich eine weitaus bessere Rendite nach Inflation. Das zeigen aktuelle Rendite-Analysen des gemeinnützigen Verbraucher-Ratgebers Finanztip.

Finanztip vergleicht Internettarife: Kabel ist meist günstiger als DSL

Berlin, 05. März 2019 – Der Internetanschluss ist für viele Haushalte heute so selbstverständlich wie Warmwasser oder Strom. Doch bei der Wahl des Internetanbieters lässt sich bares Geld sparen. So kostet schnelles Internet via Kabelanschluss in der Regel etwas weniger als vergleichbare DSL-Tarife. Am meisten müssen Telekom-Kunden für ruckelfreies Surfen bezahlen: Etwa 10 Euro mehr kosten die Tarife beim ehemaligen Monopolisten. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Vergleich des Verbraucher-Ratgebers Finanztip.

Finanztip-Vergleich zeigt, welche Kran­ken­kas­sen die meisten Zusatzleistungen bieten

Berlin, 4. Februar 2019 – Die meisten der 73 Millionen gesetzlich Versicherten sparen dieses Jahr ganz ohne selbst etwas zu tun. Der Grund: Sie zahlen nur noch die Hälfte des Zusatzbeitrages für die Kran­ken­kas­se. Den anderen Anteil übernimmt der Arbeitgeber. Wer die Kran­ken­kas­se wechseln möchte, sollte in diesem Jahr neben dem Preis deshalb auch auf den Service und die passenden Zusatzleistungen achten. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip hat die Leistungen der Kassen verglichen.

Steuerjahr 2019 bringt mehr Netto für alle

Berlin, 23. Januar 2019 – Arbeitnehmer dürfen sich dieses Jahr auf mehr Geld freuen. Denn der Grundfreibetrag steigt und der Einkommensteuertarif wird an die Inflation angepasst. Zudem gibt es mehr Zeit, um die Steu­er­er­klä­rung zu erledigen. Der Verbraucher-Ratgeber Finanztip erklärt, was sich dieses Jahr für Steuerzahler ändert.

Aktuelle Stichprobe zeigt: Vier von fünf Heizkosten-Abrechnungen enthalten Mängel oder Auffälligkeiten

Berlin, 9. Januar 2019 - Bei vier von fünf Heizkostenabrechnungen gibt es Auffälligkeiten oder Mängel. Das zeigt eine Stichprobe, bei der die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online rund 100 aktuelle Heizkostenabrechnungen von Finanztip-Lesern geprüft hat. Zudem wird in mehr als der Hälfte der Häuser deutlich mehr Heizenergie verbraucht als nötig. So entstehen unnötig hohe CO2-Emissionen und Kosten.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.