Moneyou

Die Online-Plattform der niederländischen Bank ABN Amro

Dirk Eilinghoff
& Co-Autor
Stand: 03. Dezember 2019
Das Wichtigste in Kürze
So gehen Sie vor

Unter der Marke Moneyou bietet die niederländische ABN Amro Bank Kunden in Deutschland seit 2011 ihre Produkte an.

Wer steckt hinter Moneyou?

Moneyou ist kein eigenständiges Geldinstitut, sondern eine Marke der ABN Amro Bank. Diese zählt zu den größten Banken der Niederlande. Über Moneyou bietet die ABN Amro Kunden in Deutschland Tagesgeld und Festgeld sowie eine Reihe weiterer Finanzprodukte an: ein Smartphone-Girokonto, Fondsanlagen sowie Ratenkredite. Kern des Angebots ist eine Banking-App (Moneyou Go) mit integriertem Girokonto.

Die ABN Amro entstand 1991 durch die Fusion der Algemene Bank Nederland (ABN) und der Amsterdam-Rotterdam Bank (Amro). Im Zuge der Finanzkrise wurde das Geldhaus im Jahr 2008 verstaatlicht und im Jahr 2010 mit dem ebenfalls verstaatlichten niederländischen Teil der Fortis Bank fusioniert. Seit 2015 ist die Bank wieder an der Amsterdamer Börse notiert.

Wie funktioniert das Tagesgeld von Moneyou?

Moneyou verzichtete nach unseren Beobachtungen in den vergangenen Jahren beim Tagesgeld auf Lockangebote und versuchte Kunden langfristig zu binden. Anders als andere Banken unterscheidet Moneyou bei der Verzinsung nicht zwischen Neu- und Bestandskunden. Der Anbieter verzichtet zudem auf eine Zinsstaffelung nach Anlagebetrag.

Beim Tagesgeld verlangt Moneyou keine Mindestanlage. Wie bei Tagesgeldkonten allgemein üblich, ist das Angebot von Moneyou kostenlos. Das Geld ist täglich verfügbar.

Zinserträge werden zum Ende eines jeden Quartals auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben. So profitieren Sie vom Zinseszinseffekt und einer minimal höheren effektiven Rendite. Bei einem Beispielzins von 1 Prozent erhalten Sie für einen Anlagebetrag von 10.000 Euro bei vierteljährlicher Zinszahlung statt 100 Euro dann 100 Euro und 38 Cent.

Da Moneyou keine selbstständige Bank ist, sondern lediglich eine Online-Marke der niederländischen ABN Amro, gibt es keine Filialen. Das Tagesgeldkonto können Sie deshalb ausschließlich online führen. Das bedeutet, Sie brauchen eine E-Mail-Adresse und eine Mobilfunknummer, an die das Geldinstitut die TAN (Transaktionsnummer) für das Online-Banking schickt.

So viel bringt das Tagesgeldkonto bei Moneyou

Zinssatz

Anlagebetrag

ZinszahlungZinsgarantie

0,05 %

bis 1 Million €

vierteljährlichkeine

Quelle: Moneyou-Website (Stand: 2. Dezember 2019) 

Service: Kontoeröffnung per Postident oder Videochat

Kontoeröffnung - Bei Moneyou dürfen Sie ein Konto führen, wenn Sie volljährig sind. Die Eröffnung des Tagesgeldkontos läuft in mehreren Schritten ab. Zunächst füllen Sie auf der Website einen Eröffnungsantrag aus. Anschließend erhalten Sie per E-Mail eine Auftragsbestätigung und Ihre Zugangsdaten.

Damit Moneyou überprüfen kann, ob das Referenzkonto für Auszahlungen wirklich Ihnen gehört, überweisen Sie von diesem Konto anschließend einen beliebigen Betrag auf Ihr neues Tagesgeldkonto. Um den Anmeldeprozess abzuschließen, müssen Sie schließlich noch Ihre Identität nachweisen. Das ist per Postident in einer Postfiliale oder per Videoident vor dem heimischen Computer möglich.

Sie können das Konto als Einzel- oder Gemeinschaftskonto führen, also entweder allein oder beispielsweise gemeinsam mit Ihrem Partner.

Einzahlung - Einzahlungen auf das Tagesgeldkonto sind per Überweisung von jedem beliebigen deutschen Konto möglich.

Auszahlung - Um über das Geld auf Ihrem Tagesgeldkonto zu verfügen, benötigen Sie ein Girokonto bei einer anderen Bank, das als Referenzkonto dient. Vom Moneyou-Konto können Sie Geld nur auf dieses Referenzkonto überweisen. Diese Sicherheitsmaßnahme soll dafür sorgen, dass das Ersparte sicher ist, falls die Zugangsdaten in falsche Hände geraten.

Bei einem Gemeinschaftskonto muss das Referenzkonto ebenfalls auf beide Kontoinhaber lauten. Einzelkonten mit Vollmacht akzeptiert Moneyou nicht, denn eine Vollmacht lässt sich (zu) leicht widerrufen.

Wenn Sie das bisherige Referenzkonto schließen wollen, sollten Sie spätestens zwei Wochen vorher online ein neues Referenzkonto angeben.

Steuern - Moneyou führt anfallende Steuern automatisch ab, es sei denn, es besteht ein Freistellungsauftrag für die Zinserträge. Diesen können Sie online in Ihrem Account einrichten. Die Jahressteuerbescheinigung stellt Moneyou jeweils zu Beginn des neuen Jahres zur Verfügung.

Moneyou
Tagesgeld
  • Zinssatz von 0,05 Prozent pro Jahr bei vierteljährlicher Zinszahlung
  • erfüllt die Finanztip-Stabilitätskriterien
  • dauerhaft gute Zinsen
  • Zins gilt für Anlagebeträge bis 1 Million Euro
Nur beim Anbieter abschließbar

Wie funktioniert das Festgeld von Moneyou?

Moneyou bietet beim Festgeld akzeptable Zinsen an. Das Institut punktet vor allem bei einem Aspekt: Das Festgeld ist jederzeit kündbar. Die Kunden müssen allerdings in diesen Fällen mit niedrigeren Zinsen leben.

Moneyou-Festgeld: Nur zwei Laufzeiten verfügbar

Moneyou bietet beim Festgeld lediglich zwei Laufzeiten an: sechs und zwölf Monate. Die Zinsen gehen am Ende der Laufzeit ein. Nur wenn Sie volljährig sind, können Sie ein Festgeldkonto bei der Bank eröffnen. Sie dürfen das Konto ausschließlich für private Zwecke nutzen.

Sogenannte Politisch exponierte Personen (PeP), US-Staatsbürger und Verbraucher, die in den USA steuerpflichtig sind, sind von den Konten ausgeschlossen. Bei den anderen Ausschlussgründen geht es um ein US-amerikanisches Gesetz namens Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA), mit dem die USA Steuerflucht verhindern wollen. In der Folge müssen Banken zahlreiche Informationen über ihre amerikanischen Kunden offenlegen.

So viel bringt Festgeld bei Moneyou

Laufzeit

Zinsen pro Jahr

6 Monate

0,05 %

12 Monate

0,05 %

bei vorzeitiger Auflösung jeweils:

0,01 %

Quelle: Moneyou-Website (Stand: 2. Dezember 2019)

Weitere Bedingungen für Moneyou-Festgeld

minimaler Anlagebetrag500 € 
maximaler Anlagebetrag1 Million € pro Kunde bei der Bank (Tagesgeld einbezogen) 
Zinszahlungam Ende der Laufzeit 
Prolongation1legt Kunde bei Abschluss fest 

¹ automatische Wiederanlage
Quelle: Moneyou-Website (Stand: 2. Dezember 2019)

Festgeld-Service: Kontoeröffnung vom Wohnzimmer aus

Eröffnung - Wenn Sie Festgeld bei der Bank anlegen möchten, müssen Sie zunächst ein Tagesgeldkonto eröffnen. Dafür füllen Sie ein Onlineformular aus, loggen sich mit den Daten der Bestätigungs-E-Mail ein, überweisen Geld auf das Konto und weisen Ihre Identität über das Postident-Verfahren in der Postfiliale oder per Videoident am eigenen Computer nach. Ist das Tagesgeld aktiviert, können Sie sich einloggen und per Online-Banking das Festgeldkonto eröffnen. Jeder Kunde kann mehrere Festgeldkonten bei der Bank führen.

Einzahlung - Sie übertragen die gewünschte Summe vom Tagesgeld- auf das Festgeldkonto. Dabei entscheiden Sie direkt, was Moneyou am Ende der Laufzeit mit dem Geld machen soll: Soll das Geld samt Zinsen erneut fest angelegt, nur der ursprüngliche Betrag erneut angelegt werden oder die Anlage samt Zinsen auf das Tagesgeldkonto eingehen? Falls Sie die Wiederanlage gewählt haben und es sich später anders überlegen, können Sie diese Option bis einen Geschäftstag vor Ende der Laufzeit zurücknehmen.

Steuern - Moneyou führt die Steuern automatisch ab. Wer das nicht will, schickt eine Nichtveranlagungsbescheinigung oder einen Freistellungsauftrag an die Bank.

Kündigung - Im Unterschied zu anderen Kreditinstituten ermöglicht es Moneyou, das Festgeld jederzeit zu kündigen. Allerdings kürzt die Bank dann die Zinsen. Das Geldhaus erlaubt es Ihnen nicht, nur über Teile der Anlage zu verfügen, es geht immer um den gesamten Betrag. Falls Sie Ihr Tagesgeld kündigen, gilt diese Kündigung auch für das Festgeld.

Moneyou
Festgeld
  • zwei Laufzeiten: sechs und zwölf Monate: 0,05 Prozent
  • vorzeitige Kündigung bei reduziertem Zins von 0,01 Prozent möglich
  • Anlagen von 500 bis 1.000.000 Euro möglich
  • erfüllt die Finanztip-Stabilitätskriterien
Nur beim Anbieter abschließbar

Welche Produkte hat Moneyou noch im Programm?

Außer Tages- und Festgeld bietet Moneyou eine Reihe weiterer Bankprodukte an. Allerdings haben wir diese bisher entweder noch nicht analysiert oder können sie vom Grundkonzept her nicht empfehlen:

Fondsanlagen - Moneyou vertreibt vier Investmentfonds der ABN Amro. Diese sind aktiv gemanagt. Finanztip empfiehlt im Bereich der Geldanlage mit Wertpapieren dagegen einen anderen Ansatz: ein günstiges Wertpapierdepot und eine Anlage in börsennotierte Indexfonds (ETFs).

Girokonto - Das kostenlose Girokonto von Moneyou („Moneyou Go“) ist ein reines Smartphone-Konto. Sie können Ihre Bankgeschäfte also nur über eine sogenannte Banking-App betreiben. Wir sehen das bisher allenfalls als Lösung für ein Zweit- oder Drittkonto.

Ratenkredit - Moneyou setzt beim Ratenkredit auf einen einheitlichen Zinssatz für alle Beträge und Laufzeiten. Kreditpartner bei diesem Produkt ist die Solarisbank. Ein einheitlicher Zins kann unter Umständen eine gute Lösung sein – immer dann, wenn Sie bei einer anderen Bank mit variablen Zinsen eher einen schlechteren Zins erwischen würden.

Allerdings vergibt die Bank den Kredit nicht an alle Verbraucher. Lehnt die Bank den Kredit ab (etwa aufgrund eines zu niedrigen Einkommens), wird dies in der Schufa vermerkt. Mit einem solchen Eintrag kann es dann schwieriger werden, bei einer weiteren Bank einen Kredit zu erhalten. Aus diesem Grund empfehlen wir, nicht bei einer einzelnen Bank (wie Moneyou) einen Kredit anzufragen, sondern besserKredite bei einem Online-Portal zu vergleichen.

Ist das Geld bei Moneyou sicher?

Moneyou gehört zur niederländischen Großbank ABN Amro. Einlagen sind also im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung über den niederländischen Einlagensicherungsfonds abgesichert. Die gesetzliche Einlagensicherung beträgt 100.000 Euro pro Bank und Kunde. Für Gemeinschaftskonten liegt die Sicherungsgrenze dementsprechend bei 200.000 Euro.

Darüber hinaus ist die ABN Amro N.V. Frankfurt Branch Mitglied im Einlagensicherungsfonds der privaten Banken, also einem freiwilligen System der deutschen Einlagensicherung. Unter Einschluss der freiwilligen Einlagensicherung beträgt die Sicherungsgrenze nach Angaben der Bank 250.000 Euro.

Alle drei großen Ratingagenturen bestätigen sowohl der Bank als auch den Niederlanden selbst eine gute Bonität. Somit erfüllt sie auch die Finanztip-Stabilitätskriterien für sichere Banken.

ABN Amro und Niederlande mit guten Bewertungen

RatingMoody'sStandard & Poor'sFitch
ABN AmroA1 (gute Bonität)A (gute Bonität)A+ (gute Bonität)
NiederlandeAaa (beste Bonität)AAA (beste Bonität)AAA (beste Bonität)

Quelle: Ratingagenturen und Website der ABN Amro (Stand: 3. Juni 2019)

Ergebnis: Da die ABN Amro gleich von mehreren Ratingagenturen die Bonitätsnote „A“ erhalten hat, stufen wir Moneyou als Marke der ABN Amro als sicher ein.

Welche Erfahrungen mit Moneyou haben Finanztip-Leser gemacht?

Finanztip-Leser haben bereits Erfahrungen mit Moneyou gemacht. Welche Erfahrungen es in unserer Community zu Moneyou gibt, lesen Sie unter den nachfolgenden Threads:

Erfahrungen mit Moneyou

Diskutieren Sie mit!

Erfahrungen zum Thema Geldanlage

Zur Community

Wissenswertes rund ums Thema

Videos:

Tagesgeld

Was ist ein
Tagesgeldkonto?

Festgeld

So funktioniert
Festgeld.

Ratgeber:

Geldanlage

So legen Sie Ihr
Geld einfach
und sicher an

ETFs

Einfach und günstig
in Aktien anlegen

Autor
Dirk Eilinghoff
& Co-Autor
Josefine Lietzau

Stand: 03. Dezember 2019


* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren unabhängig recherchierten Empfehlungen möglichst viele Menschen erreichen und ihnen mehr finanzielle Freiheit ermöglichen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Internet verfügbar. Unsere aufwendige redaktionelle Arbeit finanzieren wir so:

Unsere unabhängigen Experten untersuchen regelmäßig Produkte und Dienstleister. Nur wenn sie dann ein besonders verbraucherfreundliches Angebot empfehlen, kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Solche Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*). Geld erhalten wir, wenn Sie diesen Link z.B. klicken oder beim Anbieter dann einen Vertrag abschließen. Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Ihnen unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Sie als Verbraucher ist.

Mehr zu unserer Arbeitsweise lesen Sie hier.